Serie: Cloud für Handwerker: Vorteile und Voraussetzungen – Teil 1

Ist Cloud-Computing nur etwas für große Unternehmen oder die Medienbranche? Mitnichten! Auch für Handwerksbetriebe können Cloud-Lösungen eine interessante IT-Lösung sein. Der Anbieter übernimmt die Installation, den Betrieb und die Wartung der Programme, während Sie den Service über das Internet nutzen. Erfahren Sie hier, welche Vorteile Cloud-Computing für Handwerker mit sich bringt und unter welchen Voraussetzungen es Ihrem Unternehmen nützen kann.

Preiswerte Lösung vom Profi

Mittlerweile gibt es eine Vielzahl an Programmen, die als Cloud-Services angeboten werden. Darunter sind auch Lösungen, die speziell für Handwerksbetriebe maßgeschneidert sind. Um sich besser auf das Kerngeschäft zu konzentrieren, bietet es sich beispielsweise an, den Bereich Informationstechnik auszulagern. Der Verwaltungsaufwand liegt beim Service-Anbieter und dieser kümmert sich auch darum, dass die Sicherheitsvorkehrungen immer auf dem neusten Stand sind.

Mit der Nutzung von Cloud-Services können kleine und mittlere Unternehmen (KMU) meist viel Geld sparen. Es entstehen weder Anschaffungskosten für Hardware noch Kosten für Software-Lizenzen oder Wartungsarbeiten. Sie zahlen folglich nur für Ihren genutzten Leistungsumfang. So kaufen Sie auch keine Funktionen oder Lizenzen, die Sie gar nicht brauchen.

Flexibel arbeiten mit der Cloud

Um auf die Programme aus der Cloud zugreifen zu können, benötigen Sie lediglich eine Internetverbindung. Sie können damit nicht nur im Büro, sondern an jedem Ort alle Daten abrufen und Programme verwalten. So sind Sie und Ihre Mitarbeiter immer auf dem aktuellen Stand – egal ob Sie gerade im Büro, in der Werkstatt, beim Kunden oder auf Reisen sind. So sind Daten auch nicht nachträglich einzupflegen und die Prozesse werden verschlankt. Stehen Veränderungen im Betrieb an, können Sie die genutzten Services nach Bedarf buchen oder abbestellen. Die Menge der benötigten Lizenzen richten Sie an der Anzahl der Mitarbeiter aus, die tatsächlich mit dem jeweiligen Programm arbeiten.

Funktionsumfang und Sicherheitsanforderungen festlegen

Bevor Sie Cloud-Anbieter vergleichen, sollten Sie in Ihrem Handwerksbetrieb prüfen, welche Programme Sie konkret für Ihren Arbeitsalltag benötigen. Hier kommen verschiedene Bereiche infrage, etwa Personal- oder Kundenmanagement, Auftrags- wie auch  Finanzverwaltung (Controlling, Finanzbuchhaltung). Erstellen Sie eine Auflistung aller Funktionen, die Sie nutzen und ergänzen Sie diese um die Funktionen, die Sie bisher vermissen, aber hilfreich wären. Nur wenn Ihnen selbst klar ist, für welche Prozesse Sie Lösungen suchen, werden Sie auch ein passendes Angebot finden.

 

Lesen Sie in Teil 2 dieser Serie, wie Sie den richtigen Anbieter für Cloud-Services finden. Im dritten Teil erfahren Sie, worauf es im Testing und bei der Implementierung ankommt.