Gelbe Seiten: App-Updates für Android und iOS

Zum Frühlingsbeginn können sich die Besitzer von Smartphones und Android-Tablets auf neue und verbesserte Apps von Gelbe Seiten freuen. Die Nachfrage nach mobilen internetfähigen Geräten war 2012 sehr stark, so ist der deutsche Smartphone-Markt laut BITKOM um 43 Prozent gewachsen, während der Tablet-Markt sogar um 52 Prozent zulegte. Für die Nutzer dieser Geräte stellt Gelbe Seiten ab sofort neue und optimierte Apps bereit. Dazu gehört die erste, für Android-Tablets optimierte App von Gelbe Seiten. Weiterhin sind mit der Notfall App für iOS 6.x und dem iPad App Update 1.4 auch neue App-Versionen für iPhone und iPad verfügbar.

iPad-Update 1.4

Für die iPad-App von Gelbe Seiten ist ab sofort ein Update verfügbar. iPad Nutzer profitieren damit von den Vorzügen, die die aktuelle iPhone App und die neue Android-App von Gelbe Seiten mitbringen, beispielsweise der umfangreicheren Personalisierungsfunktion und der intuitiven Benutzerführung, die mit zwei Klicks zum gewünschten Ziel führt. Weitere Vorteile für den Anwender bietet die In-der-Nähe-Suche, die Dienstleister und Geschäfte im Umkreis des aktuellen Standortes mit Entfernungsangabe auf einer Karte anzeigt. Der Nutzer kann sich die Treffer nun als Liste, auf einer Umgebungskarte oder realitätsnah als Augmented Reality (AR) View ansehen.

Des Weiteren helfen optimierte Sortierungsmöglichkeiten der Trefferliste beim schnelleren Auffinden des gesuchten Dienstleisters. Die Darstellung der Branchen erfolgt über eigens gestaltete 140 Icons, die mit dem red dot award: communication design 2012 ausgezeichnet wurden. Mit an Bord sind auch hier die leistungsfähige Spracheingabe und ein QR-Code-Reader. Nutzer-Bewertungen aus zahlreichen Quellen wie TripAdvisor oder golocal helfen den Suchenden bei der Entscheidung für den passenden Dienstleister. Das Update kann ab sofort kostenlos im Apple App Store heruntergeladen werden.

Komfortable Funktionen für Android-Nutzer

Über verschiedene Funktionen wie die Kategoriensuche, die Schnellwahlsuche, die In-der-Nähe-Suche und die Was/Wo-Suche finden Anwender von Android Smartphones und Tablets schnell und einfach den Dienstleister, den sie benötigen. In der Detailansicht stehen alle notwendigen Informationen wie Öffnungszeiten, Kontaktdaten und die Kartenansicht direkt zur Verfügung und lassen sich per Fingertipp über soziale Netzwerke wie Facebook oder Twitter mit anderen teilen. Darüber hinaus ist eine QR-Code Reader Funktion bereits in die Apps integriert. Die komfortable Spracheingabe zeichnet sich durch ihre besondere Leistungsfähigkeit aus: Sie ist lernfähig und erkennt auch schwierige Begriffe und seltene Branchen- oder Berufsbezeichnungen von Aalräuchereien bis Zauberkünstler.

Nutzer profitieren außerdem von der Personalisierungsfunktion, mit der sich ein ganz persönliches Branchenverzeichnis zusammenstellen lässt. Handschriftliche Notizen sowie Listen mit den wichtigsten Telefonnummern von Handwerkern oder Ärzten gehören somit der Vergangenheit an. Die App steht zum kostenlosen Download bei Google Play zur Verfügung.

Notfall-App für iOS 6.x aktualisiert

Die neue Version der Notfall App von Gelbe Seiten wurde an den größeren Bildschirm des iPhone 5 angepasst. Zudem erfolgte eine Optimierung für das neue Betriebssystem iOS 6.x, wodurch ein einfacherer Austausch der Daten zwischen der App und dem persönlichen Adressbuch möglich ist. Die Notfall App ist ein vielseitiger digitaler Helfer, der binnen weniger Sekunden die benötigte Unterstützung in den Bereichen Gesundheit, Haus/Auto, Finanzen/Recht und Beratung findet. Mit Schnellwahltasten lassen sich Notrufnummern oder individuell gespeicherte Kontakte direkt anwählen. Die SOS-Funktion sendet außerdem eine Notfallmeldung via E-Mail oder SMS an einen vorher festgelegten Kontakt. Die aktualisierte Notfall-App kann ab sofort aus dem Apple App Store heruntergeladen werden.