Location Based Services Marketing: Möglichkeiten für Ihr Unternehmen

Location Based Sevices Marketing verknüpft das klassische Marketing über Mobilgeräte mit den Möglichkeiten, die sich ergeben, wenn Sie den aktuellen Aufenthaltsort des Nutzers kennen. Was das konkret bedeutet, und wie Sie diese Technik für Ihr Unternehmen nutzen können, erfahren Sie hier.

Location Based Services Marketing? Was ist das?

Modernes Marketing kommt an Mobilgeräten nicht mehr vorbei. Immer mehr Kunden shoppen unterwegs im Netz oder besitzen ohnehin keinen Desktop-PC mehr. Eine optimierte Webseite und eine ausgefeilte Marketing-Strategie für mobile Internet-Surfer sind deshalb vor allem für Shops von herausragender Bedeutung. Das gilt nicht nur für Online-Unternehmen. Auch die klassischen Ladengeschäfte können davon profitieren. Denn zunehmend fahnden Kunden direkt vor Ort im Laden online nach Bewertungen oder besseren Angeboten. Nach einer Google-Erhebung nutzen 72 Prozent aller Smartphone-Besitzer ihr Gerät auch am Point of Sale. Oder sie gehen direkt am Geschäft vorbei, das ein passendes Angebot für sie bereithält. Location Based Services beziehen deshalb den aktuellen Standort des potenziellen Kunden mit ein – die Techniken zur Lokalisierung und Personalisierung machen es möglich.

Wie sieht Location Based Services Marketing in der Praxis aus?

Im Mittelpunkt der meisten Anwendungen des Location Based Services Marketing stehen sogenannte Beacons. Diese Bluetooth-Minisender erfassen einen Kunden mit Smartphone beim Eintritt in einen Laden und können ihm Informationen auf das Handy übermitteln. Denkbar ist dann, dem Kunden spezielle Angebote zu unterbreiten oder seine Aufmerksamkeit auf bestimmte Produkte zu lenken. Natürlich könnten Beacons auch die Smartphones der Kunden im Nachbargeschäft ansprechen und deren Besitzer in den eigenen Laden locken. Oder Restaurants und Museumscafés teilen vorbeibummelnden Passanten mit, dass gerade ein Platz frei geworden ist. Systeme mit einem weiteren Wirkungskreis wie WiFi oder GPS ermöglichen Zusatzleistungen wie zum Beispiel den Fahrdienst eines Hotels, wenn der Gast am Bahnhof eintrifft.

Was sind die Hindernisse beim Location Based Services Marketing?

Die größte Herausforderung beim Location Based Services Marketing ist der Datenschutz: Zielpersonen müssen die Erlaubnis erteilen, dass Werbesysteme mit ihnen Kontakt aufnehmen. Auch leben die Angebote, die an ein Smartphone ausgespielt werden, von der Personalisierung. Nur wer den Handybesitzer und dessen Anforderungen gut kennt, verhindert etwa, dass er einen Mann auf ein Sonderangebot für Wimperntusche aufmerksam macht. Auch wenn die Technik für Location Based Services Marketing bereitsteht, werden entsprechende Maßnahmen deshalb erst Schritt für Schritt Einzug in den Alltag halten. In der Londoner Regent Street dagegen hat die Zukunft schon heute Einzug gehalten: Dort setzen 120 Läden flächendeckend Beacon-Sender ein.