Mobile pusht lokale Suche

Mobile und Local seien wie Erdnussbutter und Schokolade – eine geniale Kombination, die unbedingt probiert werden müsse!“, meint Anna Bager, Expertin für Mobile Marketing. Eine US-amerikanische Studie ergab, dass vier von zehn Personen täglich auf lokale Suche zurückgreifen und zwei Drittel mindestens drei oder vier solcher ortsgebundenen Recherchen pro Woche durchführen. Besonders beliebt sind Nachforschungen zu Kontaktdaten (Wo finde ich/Wie erreiche ich den nächsten Friseur?), zu Öffnungszeiten (Bis wann hat die Bar geöffnet?) sowie auch Eintrittsgeldern (Was kostet ein Besuch im Streichelzoo in meiner Stadt?). Aber nicht nur Privatpersonen, auch deutsche kleine und mittelständische Unternehmen nutzen das mobile Web zu durchschnittlich 49 bis 64% für lokale Suchanfragen.

Da lokale Suchanfragen eine besondere Nähe zum Geschäftsabschluss aufweisen und geschätzte 8 von 10 Suchen über Smartphone oder Tablet in einen Kaufprozess münden, bedarf Ihr Unternehmen einer Strategie für lokale Suchmaschinenoptimierung (SEO). Der mobile Bildschirm ist kleiner als der Desktop zu Hause oder am Arbeitsplatz und die meisten Nutzer verzichten aufs Scrollen oder Umblättern. Deshalb ist eine Top-Platzierung besonders wichtig. Folgende Schritte sorgen für eine bessere Auffindbarkeit Ihres Betriebs:

  1. Basis-SEO-Maßnahmen

Mobile Website mit lokalen Keywords und Verlinkung mit anderen Seiten.

  1. Online und offline Geschäftseinträge bzw. Werbeanzeigen (z. B. bei Gelbe Seiten)

Inklusive Öffnungszeiten + regelmäßige Kontrolle der Aktualität der Kontaktdaten.

  1. Social Media Dialog mit Ihren Kunden

Ermuntern Sie Ihre Kunden, beispielsweise ihren Besuch in Ihrem Laden bei Facebook zu markieren, Fotos vom Ergebnis Ihrer Arbeit zu posten und Bewertungen zu schreiben.

Torsten Schwarz, Leiter der Kompetenzgruppe Online-Marketing bei eco – Verband der deutschen Internetwirtschaft, erklärt die Kombination von mobiler und lokaler Suche mit folgenden Worten : „Suchen, vergleichen, finden und kaufen, und zwar zu jeder Zeit, an jedem Ort und von jedem Gerät aus.“

Alle Faktoren spiegeln sich auch im Angebot von Gelbe Seiten. Die Apps erfreuen sich großer Beliebtheit und in Verbindung mit golocal können Kunden ein eingetragenes Unternehmen symbolisch oder auch mit einem bis zu 1.500 Zeichen langen Text weiterempfehlen. Das führt dazu, dass 67,1 Prozent aller Nutzer von Gelbe Seiten nach ihrer Suche Kontakt zu einem Dienstleister aufnehmen. 81,7 Prozent investieren anschließend tatsächlich in Waren oder Dienstleistungen eines Inserenten in Gelbe Seiten.