4 Gründe, warum Bewertungen der Schlüssel zum Geschäftserfolg sind

Kundenbewertungen sind der wichtigste Kaufimpuls der Deutschen. Denn: Zwei Drittel aller Bürger erkundigt sich vor einer verbindlichen Kaufentscheidung zunächst nach Bewertungen im Netz. Das haben wir in einer aktuellen Umfrage von Greven Medien herausgefunden. Sammeln Sie also das Feedback Ihrer Kunden und zeigen Sie potenziellen Neukunden damit, dass sie mit Ihnen die richtige Wahl treffen. Hier sind vier Gründe, die verdeutlichen, welche Stellung Bewertungen im Netz im Hinblick auf das aktuelle Kaufverhalten eingenommen haben:

1.  66,4 % aller Bundesbürger erkundigen sich vor einer verbindlichen Wahl für einen Dienstleister zunächst nach Bewertungen im Netz.

Das Internet ist die erste Anlaufstelle und trägt maßgeblich zum Entscheidungsprozess bei – ganz gleich ob Onlineshop oder lokales Geschäft. Gerade als junges oder als kleines Unternehmen benötigen Sie oftmals eine gute Portion Vertrauensvorschuss. Mit positiven Bewertungen bei neutralen Drittanbietern wie Tripadvisor, GoLocal oder Co. sichern Sie sich dieses Vertrauen, denn die Meinungen anderer Kunden belegen die Qualität Ihrer Produkte und Dienstleistungen. Zwei Drittel aller Bundesbürger treffen ihre Entscheidung ausschließlich durch vorherige Online-Recherche – lassen Sie sich diese potenziellen Kunden also nicht entgehen.

2.  31,9 % der Konsumenten geben zu, dass Bewertungen ihre Entscheidung deutlich beeinflussen.

Unsere Umfrage bestätigt, dass Meinungen und Kommentare unmittelbar in Verbindung zum Geschäftserfolg stehen. Im Internet gibt es verschiedene Quellen, auf denen Kunden sich vor einem Kauf informieren können, wie in Online-Portalen, unabhängige Vergleichstests oder Blogs und Foren. Ganz klar an der Spitze steht jedoch noch immer die Meinung von Freunden und Bekannten.

3.  Etwa 40 % beider Geschlechter geben an, sich häufig in Bewertungsportalen zu informieren.

Kunden erhoffen sich neben allgemeinen Informationen zum Produkt oder Dienstleister noch weitere Details von anderen Konsumenten, die bereits Erfahrungen vorweisen können. Dabei gibt es keinen Unterschied zwischen den Geschlechtern – beide versichern sich vor dem Restaurantbesuch oder ihrer Kontaktaufnahme zu einem Anwalt, ob sie die richtige Wahl treffen.

4.   52,2 % der 20-39 Jährigen werfen häufig einen Blick in Bewertungsportale. Sie sind damit die Altersklasse mit der intensivsten Nutzung.

Smartphones sind Treiber der Internetnutzung. Die aktuelle ARD/ZDF-Onlinestudie belegt dies mit Zahlen: 2016 war nahezu jeder der 14-49 Jährigen online sowie 82 Prozent der 50- bis 69-Jährigen. Dass besonders junge Menschen das Internet nutzen, spiegelt sich auch in unserer Umfrage im Hinblick auf Bewertungen wider, denn jeder Zweite der 20-39-Jährigen bekräftigt, besonders häufig die Meinung anderer zu konsultieren. Deshalb lautet es verstärkt für Unternehmen mit junger Zielgruppe: Setzen Sie auf Empfehlungsmarketing!

Ganz egal, ob Handwerker, Gastronom, Arzt oder Anwalt – es heißt umdenken. Das Konsumverhalten hat sich in den vergangenen Jahren stark gewandelt. Mit nachhaltigem Empfehlungsmarketing sichern sich lokale Händler und Dienstleister den Schlüssel zum Erfolg! Mehr zu unserer Umfrage finden Sie auf unserer Homepage

Quelle: http://www.ard-zdf-onlinestudie.de/

Patrick Hünemohr

ist Geschäftsführer der GREVEN Medien Gruppe in Köln und verantwortet die Geschäftsbereiche Vertrieb, Marketing und Neue Medien. Seine Karriere führte ihn vom Produktmanager bei einem europaweiten EDV-Unternehmen zur Deutschen Telekom Medien GmbH in Frankfurt, wo er die Verantwortung für die Multimedia Verlagsprodukte übernahm. 2001 wechselte er nach Köln zur GREVEN Medien Gruppe.

Mehr