Sind Fachmessen im digitalen Zeitalter noch relevant?

In den vergangenen Jahren hat das Online Marketing stark an Relevanz gewonnen und in einigen Branchen werden Offline Marketing Maßnahmen immer weniger eingesetzt. Daher stellt sich für viele kein- oder mittelständische Unternehmen die Frage: Ist in solchen Zeiten die analoge Kundenbetreuung und Auftragsgenerierung im Rahmen von Messen noch gefragt?

Bevor Sie sich für eine eigene Messepräsenz entscheiden, sollten Sie sich von  in Frage kommenden Messen zunächst ein Bild als Besucher machen.. So können Sie – auch im Hinblick auf mögliche Kosten – besser beurteilen ob Sie einen eigenen Messestand benötigen oder vielleicht auch ohne eine eigene Präsenz entsprechende Kontakte knüpfen oder ihre Zielgruppe erreichen können.

Welche Vorteile bietet Ihnen eine eigene Messepräsenz?

  • Präsentation des Unternehmens und seiner Produkte/Dienstleistungen steigert den Bekanntheitsgrad.
  • Kundenkontakte im Branchenumfeld aufbauen und pflegen.
  • Kontakt zu Geschäftspartnern (z. B. neue Lieferanten) herstellen und stärken.
  • Frühzeitig Trends auf dem Markt erkennen.
  • Guter Überblick über den Markt und die Konkurrenz.
  • Eigene Wettbewerbsfähigkeit prüfen.

Auch für Selbstständige oder kleinere Unternehmen kann sich eine eigene Präsenz mit einem Messestand lohnen. So kann sich beispielsweise für einen Fotografen oder eine lokale Modeboutique die Präsenz auf einer Hochzeitsmesse in einem Umkreis von 20 Kilometern auszahlen. Die Investition in einen Messeauftritt verlangt eine gute Vor- und Nachbereitung. Dabei sollten Sie auf folgende Punkte besonders achten:

Durch die mediale Begleitung und Dokumentation des Messeauftritts schließt sich der Kreis zum digitalen Marketing, für welches Sie nun einen Vorrat an Content (z. B. Bilder oder Videos) gesammelt haben. Diesen können Sie nicht nur für Ihre Webseite nutzen, sondern auch auf Ihren Social Media Kanälen posten.