Content Curation: Wie Sie mit fremden Inhalten mehr Reichweite und Traffic generieren

Erfahren Sie was Content Curation ist, warum das Kuratieren ein wichtiger Bestandteil Ihrer Unternehmenskommunikation ist und wie Sie durch das Teilen von fremden Inhalten mehr Reichweite und Sichtbarkeit erzielen.

Vielen Unternehmen fehlen Zeit und Ressourcen, um regelmäßig gute PR-Inhalte zu erstellen und zu veröffentlichen. Dies ist jedoch kein Grund für eine weniger aktive Kommunikation mit der eigenen Community. Durch das Kuratieren von Beiträgen anderer Autoren können Sie Ihrer Community attraktive Inhalte bieten und zu einer wertvollen Content Ressource werden.

Das Prinzip des Content Curation ist ganz einfach und hat sich in den sozialen Netzwerken etabliert. Durch das Teilen von Social Media Posts anderer Autoren, machen Sie Ihre Community auf interessante und wertvolle Inhalte Dritter aufmerksam und sorgen damit für mehr Vielfalt auf Ihren eigenen Kanälen.

Haben Sie Vorbehalte, mit Content Curation andere Autoren zu stärken?

Beim Content Curation geht es nicht um Konkurrenzdenken oder das eigene Markenimage. Vielmehr geht es um die sinnvolle Ergänzung Ihrer eigenen Beiträge um weitere Inhalte, die für Ihre Follower von Interesse sind. Die Inhalte zu einem bestimmten Thema stärken Ihren eigenen Kanal als Content Ressource. Im Mittelpunkt der Content Curation Strategie steht Ihre Zielgruppe und die Frage, was Ihre Follower besonders interessiert. Daher sollten Sie Inhalte teilen, die für ihre Zielgruppe einen Nutzen bieten und einen Mehrwert enthalten. Integrieren Sie deshalb Content Curation in die Content-Strategie Ihrer Unternehmenskommunikation. 

Brauche ich Content Curation in meiner Unternehmenskommunikation?

Wenn Sie die Aktivität auf Ihren Social Media Kanälen steigern, Ihre Leser an sich binden, Ihre Botschaften übermitteln und so langfristig mehr ROI aus Ihren Social Media Aktivitäten  generieren möchten, dann lässt sich diese Frage eindeutig mit Ja beantworten. Um dies erfolgreich umzusetzen, sollten Sie sich im Voraus die folgenden Fragen beantworten:

  • Welche Themen wecken das Interesse meiner Zielgruppe?
  • Gibt es ausreichend Inhalte zu den Themen?
  • Welche Medienformate eignen sich für welche Social Media Kanäle?
  • Welchen Mehrwert hat der Leser davon?
  • Welches Ziel verfolge ich mit Content Curation?

Achten Sie darauf, authentisch zu bleiben, denn Content Curation ist kein Lückenfüller in Ihrem Newsfeed. Bleiben Sie für Ihre Leser eine glaubwürdige Quelle auf Ihrem Themengebiet. Kommentieren Sie Ihre kuratierten Inhalte und erklären Sie Ihren Lesern, warum sie das teilen. Ein zu häufiges und kommentarloses Kuratieren kann schnell den Eindruck des wahllosen Weiterleitens von Inhalten wecken. Deshalb gilt: Bleiben Sie persönlich und intuitiv.

Beim Kuratieren gibt es unterschiedliche Herangehensweisen, fremde Inhalte in den eigenen Kanälen zu teilen.

Die Vorteile von Content Curation für Ihre Unternehmenskommunikation

1. Mit Content Curation zu mehr Aktivität und Aktualität in den Social Media

Content Curation ist die ideale Möglichkeit, der Kommunikation mit Ihrer Community eine frische Brise zu verleihen. Laden Sie Ihre Fans und Follower bei Facebook und co. zum Kommentieren ein und diskutieren Sie aktuelle Themen von anderen Autoren mit Ihren Lesern. Ihre Leser werden sich über die Vielfalt der neuen Beiträge freuen und sich mit Likes und Shares bedanken.

Ein schöner Nebeneffekt: Durch die Einführung von Content Curation in der Unternehmenskommunikation, können Sie die durchschnittliche Anzahl an Likes verdoppeln.

Mein Tipp: Kuratieren Sie insbesondere solche Inhalte, die Ihren Fans und Followern besonders gut gefallen, um die Interaktionsrate stetig zu steigern.

2.  Werden Sie zur Content Ressource

Durch regelmäßiges Content Curation zu einem bestimmten Thema, machen Sie Ihren Lesern deutlich, dass Sie sich auf diesem Themengebiet auskennen. Interessenten werden Ihnen folgen, da Sie bereits die Vorauswahl zu dem Thema treffen. So positionieren Sie sich als vertrauenswürdige Content Ressource mit hochwertigen Themen, die immer up to date ist. Stärken Sie mit Content Curation Ihre Reputation.

Mein Tipp: Laden Sie Ihre Leser zum Interagieren ein. Durch die Kommunikation können Sie Fragen zu dem Thema beantworten und werden in der Zukunft der Ansprechpartner Nr. 1 sein.

3. Mehr abwechslungsreiche Inhalte durch ein vielfältiges Themenrepertoire

Mit Content Curation können Sie die Vielfalt Ihrer Inhalte zu  einem perfekten Content-Mix zusammenstellen, der zu den Interessen Ihrer Zielgruppe passt. So gewinnen Sie mehr Fans und Follower in den Social Media, die Sie für Ihre eigenen Marketing- und PR-Inhalte begeistern können. Durch den perfekten Content-Mix aus eigenen und fremden Inhalten, können Ihre Leser die Themen aus verschiedenen Perspektiven betrachten und steigern durch die Varianz an Themen das Interesse der Leser.

Mein Tipp: Die 5-3-2 Regel. 5 kuratierte Inhalte, 3 Marketing Inhalte und 2 persönliche Inhalte. Wichtig ist, dass alle Inhalte einen Mehrwert für Ihre Leser darstellen.

4. Beziehungspflege mit Influencern

Mit Content Curation können Sie die Vernetzung und Beziehungspflege zu wichtigen Influencern ausbauen. Durch das Teilen und Kommentieren der Beiträge von wichtigen Meinungsmachern, machen Sie die Influencer auf sich aufmerksam. Frei nach dem Motto „Sharing is caring“. Das Teilen von Beiträgen wichtiger Multiplikatoren fördert die Vernetzung. Content Curation erhöht außerdem die Chance, dass die Influencer sich bei Ihnen bedanken und auch Ihre Beiträge teilen und so zur größeren Reichweite Ihrer Inhalte beitragen.

Mein Tipp: Markieren Sie beim Kuratieren z.B. auf Twitter die Influencer mit ihrem @Handle auf den geteilten Beitrag, um die erste Grundlage für den Dialog zu legen. Auch bei Facebook können Sie den Autor des Beitrags markieren und haben hier durch die unbegrenzte Zeichenanzahl mehr Freiraum, einen passenden Kommentar für den Beitrag zu erstellen.

Liken, Sharen, Kommentieren - So gewinnen Sie mehr Reichweite für Ihre kuratierten Beiträge

Aus den vielen Vorteilen des Content Currations lässt sich noch mehr herausholen. So lässt sich mit einfachen Tipps und Tricks mit Content Curation die Interaktionsrate vergrößern.

1. Individualisierung der kuratierten Inhalte

Jedes Netzwerk tickt anders. Um eine große Reichweite für die kuratierten Inhalte zu generieren, ist es wichtig, die individuellen Eigenschaften der verschiedenen Networks zu berücksichtigen. Mit individuellen Social Media Posts können Sie die verschieden Nutzer in den unterschiedlichen Netzwerken erreichen. Teilen Sie deshalb die Beiträge nicht einfach kommentarlos, sondern fügen Sie einen persönlichen Kommentar dazu, der ausdrückt, warum Ihnen dieser Beitrag gefällt. Passen Sie Ihre Beiträge an die Zielgruppe in den verschiedenen Netzwerken an. Während zum Beispiel auf Twitter kurze Texte mit #Hashtags und @Handles besonders gut performen, ist die Nutzung von #Hashtags bei Facebook nicht zu empfehlen. Bei der Wahl der #Hashtags bei Twitter, sollten Sie außerdem Keywords verwenden, nach denen Ihre Zielgruppe bei Twitter sucht.

2. Content Curation zur besten Social Media Zeit

Auch das Timing ist wichtig, wenn es darum geht, eine große Reichweite für die von Ihnen kuratierten Inhalte zu gewinnen. Aber auch hier gibt es große Unterschiede zwischen den Netzwerken. Während auf Twitter, XING und LinkedIn die höchste Interaktionsrate vor den Bürozeiten, zwischen 7 und 10 Uhr und nach Büroschluss am Nachmittag verzeichnet wird, so sind bei Facebook und Pinterest die meisten Nutzer mittags und abends ab 18 Uhr aktiv. Es lohnt sich, Beiträge zu den besten Social Media Zeiten zu posten, um mehr Traffic zu erzielen.

3. Mehr Reichweite auf allen Kanälen

Ob Facebook, Twitter, Instagram oder XING - Content Curation lässt sich grundsätzlich in allen Social Media Kanälen einsetzen. Wichtig ist, dass Sie die Inhalte zielgruppenorientiert aufbereiten. So lassen sich Bilder und Infografiken besonders gut auf Instagram oder Pinterest kuratieren, während Blogbeiträge auf Twitter und Facebook mehr Reichweite erzielen. Auf XING bietet es sich an, Fachbeiträge inkl. deren Kernaussage zu teilen. Den manuellen Aufwand des Cross Social Media Curation können Sie sich durch den Einsatz von Social Media Automatisierungs Tools erleichtern. Doch bei der Social Media Automatisierung gibt es wichtige Aspekte zu beachten:

  • Nutzen Sie Automatisierungstools, die es Ihnen erlauben, die Kommentare zu Ihren Posts individuell an das jeweilige Netzwerk oder die jeweilige Community anzupassen und zu verschiedenen Zeiten zu teilen
  • Automatisieren Sie das Kuratieren und Cross-Posting von Inhalten, aber interagieren Sie aktiv mit Ihrer Community, antworten Sie auf Reaktionen und bedanken Sie sich für Likes oder Re-Posts
  • Kuratieren Sie keine Inhalte, die Sie nicht selbst gelesen haben
  • Geben Sie Ihren Kommentaren eine persönliche Note, um die Interaktion zu fördern
  • Posten Sie maßvoll, um Ihre Follower nicht zu nerven und ggf. zu verlieren  

Achten Sie darauf, Social Media Automatisierungs Tools zu verwenden, die eine individuelle Anpassung der Beiträge an die Besonderheiten der Netzwerke ermöglichen. So können Sie auch die Beiträge von Dritten individuell an die Besonderheiten der verschiedenen Social Media Netzwerke und Communities anpassen und zur Veröffentlichung vorplanen.

Zusammenfassung: Mehr Sichtbarkeit durch Content Curation

Content Curation ist die Möglichkeit, eine aktive Social Media Kommunikation aufzubauen und Ihrer Zielgruppe attraktive Themen zu bieten. Mit den richtigen Social Media Automatisierungs Tools, können Sie auch mit wenig Zeit und Ressourcen, mehr Inhalte auf verschiedenen Kanälen teilen. Bereiten Sie die Kommentare zu den Contents communityorientiert auf und planen Sie die Veröffentlichung im Voraus, um Beiträge zur besten Social Media Zeit zu veröffentlichen. Werden Sie zur Content Ressource für Ihren Themenbereich und nutzen Sie die Chance, durch das Teilen von fremden Inhalten neue und wertvolle Kontakte zu knüpfen.

Profilbild von Irina Malievski
Irina Malievski

ist zuständig für Online-PR, Content Marketing und Social Media bei der ADENION GmbH. Die Online-Dienste der ADENION GmbH unterstützen Unternehmen und Agenturen bei der täglichen Kommunikationsarbeit in den digitalen Medien. PR-Gateway, Blog2Social und CM-Gateway ermöglichen eine einfache und schnelle Verteilung von Pressemitteilungen, Social Media News, Blogartikeln, Bildern und Dokumenten an Presseportale, Blogs, Newsdienste und Social Media.

Mehr