Die größten Herausforderungen für erfolgreiches Content Marketing

Content Marketing ist seit einiger Zeit in aller Munde, da es für Unternehmen ein effektives Werkzeug sein kann, Kunden langfristig zu binden und neue Kunden auf sich aufmerksam zu machen. Content Marketing soll dem Nutzer einen Mehrwert bieten, sei es durch Informationen, Unterhaltung oder weiterreichendes Wissen. So positioniert es das Unternehmen, welches den Content anbietet, als Experten und nützliche Anlaufstelle für dieses Thema, was letztlich die Kundenbindung verbessert oder überhaupt erst herstellt. Content Marketing kann mit Hilfe von Texten, Bildern, Videoinhalten, Grafiken oder auch einer kompletten How-to-Anleitung für ein bestimmtes Thema erfolgen. Mit passgenauen Inhalten für die Zielgruppe können so viele Personen erreicht werden, da diese die Inhalte bei Gefallen gerne teilen und so weiterverbreiten.

Doch was genau sind die größten Herausforderungen, denen sich Unternehmen, die Content Marketing betreiben wollen, stellen müssen? Viele Marketing-Verantwortliche sind immer noch unsicher, wie Sie das Thema Content Marketing angehen sollen oder ob ihre bisherigen Aktivitäten überhaupt Früchte tragen und effektiv sind.

1. Wie erstelle ich gute und passende Inhalte?

Zunächst ist es wichtig, dass sich die Verantwortlichen mit dem Thema identifizieren, es bestenfalls sogar mit Leidenschaft betrachten. Es sollte nicht darum gehen einfach nur eine bestimmte Wortzahl zum Thema zu schreiben, sondern:

  • Wissen liefern, was es so noch nirgendwo anders gibt.
  • Die Inhalte sollen unterhalten und Spaß machen
  • Ein Thema strukturiert aufbereiten und umfassend beleuchten.

Im besten Fall sollte der Texter einen Wow-Effekt beim Leser hervorrufen. Doch wie geht das?

Inhalte müssen völlig neu, interaktiv und eben außergewöhnlich sein. Wenn man schon keine neuen Erkenntnisse bieten kann, dann sollte das bisherige Wissen zumindest so gut aufgearbeitet sein, wie man es nirgends sonst findet. Der Leser muss sich persönlich angesprochen fühlen und während des Lesens denken: „Genau so geht es mir auch!“.

Wirklich gute Inhalte erzeugen beim Nutzer einen Eindruck von Kompetenz. Ziel ist es, zu einer Wissens-Instanz zu einem spezifischen Thema zu werden. Dazu sollten Themen holistisch angegangen werden. Versuchen Sie, Inhalte ganzheitlicher als die Konkurrenz anzulegen, dann finden sich auch neue Aspekte, die auf den ersten Blick weniger zum Thema gehören.

Gestalten Sie Ihre Inhalte. Ein guter Beitrag sollte Bilder, Tabellen, Listen, Videos und auch eine Zusammenfassung enthalten, damit der Leser nicht nur eine Textwüste vor sich hat.

Die Themenfindung ist ein eigenes Gebiet, gerade hier können Tools helfen, wenn die Kreativität einen nicht weiterbringt. Außerdem ist es interessant zu wissen, was die Menschen interessiert. Dazu kann man herausfinden, was die Leute bei Google suchen. Nirgendwo anders sind Menschen so ehrlich, wie beim Eingabefeld der Suchmaschine. Tools wie:

geben einen teilweise detaillierten Überblick, was die Leute zu einem Begriff wissen wollen.

2. Wie messe ich den Erfolg meiner Content Marketing Kampagne?

Gerade für Entscheider ist der „Return on Investment“ (ROI) einer Maßnahme am wichtigsten. Doch wie messe ich diesen für Content Marketing Aktivitäten? Welche Möglichkeiten gibt es, den „Return on Content Marketing Investment“ zu beziffern? Die Ziele im Content Marketing sollten eng mit den allgemeinen Marketing Zielen verbunden sein und zur Erfolgskontrolle auf messbare KPIs reduziert werden.

Dies kann zum Beispiel so aussehen:

Vor dem Start einer Content Marketing Maßnahme sollten spezifische Ziele festgelegt und am Ende eine Erfolgskontrolle durchgeführt werden. Vergleichen Sie verschiedene Kampagnen miteinander und versuchen Sie, andere Faktoren zu identifizieren, welche die Zielgrößen beeinflusst haben könnten.

3. Wie schaffe ich es, kontinuierlich gute Inhalte nachzuschieben?

Zunächst benötigen Sie eine Strategie. Einen Besucher mit gutem Content anzulocken ist ein kleiner Erfolg, jedoch was dann? Um den gewünschten Effekt zu erzielen, benötigt es regelmäßig neuen Content auf hohem Niveau. Sinnvoll ist es, dem Besucher mehr zu bieten, sobald er auf Ihrer Website ist. Dies kann zum Beispiel mit einem eigenen Blog erfolgen, auf dem regelmäßig frischer Content erscheint. Diesen kann der Besucher erforschen und später wiederkommen. Zusätzlich dazu, sollten unterschiedliche Content-Kampagnen gestartet werden, während die Pausen dazwischen von den regelmäßigen Blogbeiträgen gefüllt werden.

Neben den vorher erwähnten Tools, mit denen man eine Vielzahl von Longtail-Keywords als mögliche Themen identifizieren kann, kann man sich auch an Print-Magazinen orientieren. Diese müssen regelmäßig interessante Inhalte liefern. Gut funktionierende Beispiele sind hier:

  • Interviews (auch mit zwei Personen parallel)
  • Ein Tag im Leben von … (hier lässt sich gut die Belegschaft vorstellen und ein Einblick in den Unternehmensalltag gewähren)
  • How-to-Anleitungen (Je nach Branche Rezepte, Haushaltstipps oder Profi-Tipps – auch als Video-Inhalt möglich)
  • Top-Listen (z.B. „Die 5 beliebtesten …)

Vor dem Start von Content Marketing Aktivitäten sollte ein langfristiger Redaktionsplan entwickelt werden, der schon für mindestens ein Jahr genügend Themen enthält.

Fazit:

Content Marketing kann Erfolg auf verschiedenen Ebenen bringen – wenn man diese Herausforderungen vorher identifiziert und überwindet. Gute Planung ist hier essenziell!

Profilbild von Marco  Frazzetta
Marco Frazzetta

ist seit über 10 Jahren als Geschäftsführer von mehreren Unternehmen im Internet tätig. In dieser Zeit sammelte er umfassende Erfahrungen in den Bereichen SEA, SEO, Affiliate Marketing und weiteren Online Marketing Methoden. Nach der Veräußerung eines Unternehmens im Hosting-Bereich Ende 2011, widmet er sich voll und ganz der SEO-Küche und seinen über 70 Online Marketing Beratern.

Mehr