Display-Advertising: 4 Vorteile von Banner-Werbung

Display-Advertising ist tot, es lebe das Display-Advertising! Während die einen die Werbung mit grafischen Bannern im Onlinebereich für nicht mehr zeitgemäß halten, sprechen aktuelle Zahlen eine ganz andere Sprache. Laut dem OVK-Online-Report wird mit derzeit 60 Prozent des gesamten Onlinebudgets so viel in Display-Advertising investiert wie nie zuvor. Tatsächlich hat Banner-Werbung – richtig betrieben – einige Vorteile.

1. Der Erfolg von Display-Advertising ist messbar

Display-Advertising stellt nach wie vor die am weitesten verbreitete Werbeform im World Wide Web und auch im Mobile-Bereich dar. Da hier im Gegensatz zum SEO bildlastige bzw. graphische Elemente und keine Texte zum Einsatz kommen, eignen sich Banner vor allem, um einer Zielgruppe das Image eines Unternehmens näherzubringen. Da die User mit einem Klick auf das Banner auf eine Landingpage gelangen, ist sehr genau messbar, in welcher Umgebung und wann User genau klicken.

2. Mit Banner-Werbung können konkrete Ziele erreicht werden

Auch, wenn Display-Advertising meist nach erfolgsbasierten Modellen wie Cost-per-Click (Klick des Users) oder Cost-per-Lead (Klick und bestimmte Aktion des Users) abgerechnet wird, ist sie nicht billig. Daher soll die Banner-Werbung mit Aufmerksamkeit, Sichtbarkeit, Traffic und einer Steigerung des Absatzes meist viele große Ziele gleichzeitig erreichen. Im Idealfall erfüllt Display-Advertising auch all diese Vorgaben. Wichtig ist dabei jedoch, diesen Prozess in unterschiedliche Teilziele aufzusplitten und die Banner daran anzupassen.

3. Möglichkeit der differenzierten Zielgruppenansprache

Gute Banner-Werbung hat also konkrete Ziele, deren Erfüllung laufend überprüft werden kann und sollte. Mindestens ebenso wichtig wie genaue Ziele ist auch die Kenntnis der Zielgruppe(n), die mit dem Display-Advertising angesprochen werden sollen. Haben Sie zum Beispiel einen Online-Shop mit Outdoor-Bekleidung? Dann sollten Sie Ihre älteren und jüngeren Zielgruppen mit einem jeweils passend auf ihre Interessen zugeschnittenen Banner ansprechen.

4. Gutes Display-Advertising trifft genau

Ein gut designter Banner über die modernsten Outdoor-Schuhe nützt nichts, wenn die Werbung auf einer Seite zum Thema Kosmetik angezeigt wird. Mit Display-Advertising können Sie genau entscheiden, wer mit Ihrer Kampagne wo erreicht werden soll. Auch das Targeting auf Grundlage des aktuellen Surfverhaltens ist Erfolg versprechend.