Marketing-Unterstützung durch Blogger
13/01/2014 09:08

Marketing-Unterstützung durch Blogger

Stellen Sie sich vor, Sie sind auf der Suche nach einem vegetarischen Restaurant in Hamburg. Bei Ihrer Recherche stoßen Sie auf den Erfahrungsbericht eines Food-Bloggers, der seinen Lesern ein Restaurant empfiehlt. Womöglich werden Sie und Ihre Begleitung sich aufgrund des Blog-Beitrags zu einem Besuch des Restaurants entschließen.

Diese neue Form der Mundpropaganda im Internet können sich auch Unternehmen zunutze machen: Kooperieren Sie mit Bloggern, die über Themen schreiben, die zu Ihren Produkten oder Dienstleistungen passen. Achten Sie bei Ihrer Wahl auf möglichst prominente und hochwertige Blogs. Der Vorteil: Bei diesem Kommunikationsinstrument handelt es sich nicht um Direktwerbung, sondern um User-generierten Content. Das heißt: nicht das Unternehmen sondern Gleichgesinnte oder Branchen-Insider veröffentlichen Artikel rund um Ihr Unternehmen und Ihre Angebote. Solchen Empfehlungen und Ratschlägen schenken Internet-Nutzer großes Vertrauen.

Schritt 1: Geeignete Blogs finden

Wichtig ist eine gründliche Recherche der Blogs, die infrage kommen, zum Beispiel mithilfe der Google Blogsuche sowie Blogverzeichnissen wie bloggerei.de oder topblogs.de. Denn je besser ein Blog thematisch mit Ihrem Produkt oder Ihrer Branche harmoniert, umso gezielter erreichen Sie potentielle Kunden. Bei großer thematischer Nähe kann von einem hohen Interesse der Blog-Leser an Ihrem Bericht ausgegangen werden.

Für lokal oder regional arbeitende Unternehmen gilt: Suchen Sie nach Blogs, deren Inhalte Ihrem Angebot entsprechen, beispielsweise einen lokalen Foodblog wie About Lunch – Frankfurts erster Mittagstisch-Blog. Die Suche in der Google Blogsuche ist beispielsweise ganz einfach: Es muss nur das Produkt bzw. die Dienstleistung in Kombination mit einem Ort angegeben werden, um die gewünschten Ergebnisse zu erhalten – z.B. Restaurant Frankfurt.

Werden Sie selbst aktiv bei der Suche nach passenden Kooperationspartnern! Um zusätzlich dafür zu sorgen, dass Blogger von sich aus auf Ihr lokales Unternehmen bzw. Ihre Produkte oder Dienstleistungen aufmerksam werden, sollten Sie die Sozialen Medien entsprechend nutzen: Legen Sie zum Beispiel im Online-Branchenverzeichnis von Gelbeseiten.de und bei Google+ Lokal aussagekräftige Unternehmensprofile an und nutzen Sie bei Twitter gegebenenfalls passende lokale Hashtags (z. B. #Frankfurt).

Schritt 2: Mögliche Partnerschaften ausloten

Sind geeignete Blogs gefunden, kontaktieren Sie die Betreiber und sprechen Sie mit ihnen über mögliche Partnerschaften. Beachten Sie jedoch, dass manche Blogger nicht zu einer Kooperation bereit sind oder eventuell auch eine Gegenleistung für die Unterstützung Ihres Unternehmens fordern. Andere haben sich dem Test bestimmter, zum Blogthema passender Produkte und Dienstleistungen verschrieben. Blogs, die mit Unternehmen zusammenarbeiten, sind auch bei speziellen Diensten wie zum Beispiel RankSider verzeichnet.

Insgesamt verlangt die Wahl von Kooperationspartnern Fingerspitzengefühl, da man sich als Unternehmen auch dem Risiko aussetzt, dass der Blogger nicht nur Positives zu Produkten und Dienstleistungen zu berichten hat.

Schritt 3: Kooperation vereinbaren

Zeigt sich der Blog-Betreiber kooperativ, klären Sie telefonisch oder per Mail ab, was genau sich beide Seiten von der Zusammenarbeit versprechen und welche Informationen für die Berichterstattung nötig sind. Informieren Sie den Blogger beispielsweise vorab über besondere Aktionen Ihres Unternehmens oder stellen Sie ein Testprodukt mit aussagekräftigem Informationsmaterial zur Verfügung. Sie sind Konditor? Wieso dann nicht die neue Tortenkreation zum Test freigeben?

Die Möglichkeiten sind vielfältig, seien Sie kreativ! Vor der finalen Veröffentlichung des Beitrags kann eine abschließende Freigabe vereinbart werden.

Erweist sich das erste gemeinsame Projekt aufgrund zahlreicher Seitenzugriffe und positiver Rückmeldungen beidseitig als Erfolg, fördern Sie eine langfristige Zusammenarbeit.

Übrigens: Die Berichterstattung in hochwertigen, thematisch relevanten Blogs kann zugleich dem Aufbau von Backlinks für Ihre Website dienen und damit einen wichtigen Beitrag zur Suchmaschinenoptimierung leisten.