Online-Direktüberweisung: Das müssen Sie als Händler wissen

Bei der Direktüberweisung im Online-Handel wird die Zahlung im Moment der Überweisung in Echtzeit abgewickelt. Als Händler kommt man so schnell, günstig und sicher an sein Geld. Hier finden Sie einen Überblick über das Verfahren und die wichtigsten Anbieter.

Direktüberweisung bietet Händlern diverse Vorteile

Paypal, Rechnung, Lastschrift, Kreditkarte oder Direktüberweisung. Das sind die gängigen Zahlverfahren, die große Internethändler ihren Kunden anbieten. Viele kleine oder mittelständische Unternehmen offerieren die Direktüberweisung hingegen eher selten. Dabei hat die Zahlmethode mittels direkter und überprüfbarer Überweisung aus dem Onlinebanking des Kunden durch PIN- und TAN-Eingabe diverse Vorteile.

Die Direktüberweisung ist mit 1,88 Euro durchschnittlichen Gesamtkosten beispielsweise weit günstiger als die klassische Vorkasse mit durchschnittlich 3,54 Euro Gesamtkosten. Das ergab eine Studie von ibi Research. Das dürfte unter anderem darauf zurückzuführen sein, dass die Direktüberweisung nahezu ausfallsicher ist. Denn einmal ausgeführte Überweisungen werden in der Regel von Banken nicht wieder storniert oder zurückgebucht. Unternehmen bietet das Zahlverfahren also eine relativ hohe Sicherheit bei vergleichsweise geringen Kosten.

Skepsis auf Kundenseite

Auch der Kunde profitiert. Er bekommt die Ware schneller, da Sie diese dank direktem Zahlungseingang auch direkt versenden können. Weiterhin erhalten Kunden ohne Kreditkarte oder ausreichende Bonität eine Zahlungsalternative. Trotzdem ist die Skepsis auf Kundenseite hoch, einem fremden Anbieter Zugriff auf die eigenen Bankdaten zu gewähren. Daher sollte die Direktüberweisung stets nur eine Option sein.

Einbindung in das Shopsystem erfolgt meist über Plug-in

Beim Direktüberweisungsverfahren gibt es zwei verschiedene Methoden, die Anbieter anwenden können. Entweder nutzen sie eine eigene grafische Umgebung, um die Eingabe von PIN- und TAN-Nummern abzuwickeln, oder sie nehmen die grafische Umgebung der Bank des Kunden in Anspruch. In beiden Fällen ist die Einbindung in die gängigen Shopsysteme durch die vorhandenen Plug-ins in der Regel problemlos möglich.

Die Anbieter im Überblick

In Deutschland gibt es mit der Sofort AG, Giropay, Skrill Direct und Safetypay vier große Anbieter am Markt. Aufgrund der großen Verbreitung und der Bekanntheit gilt die Sofort AG als der populärste Direktüberweisungsanbieter in Deutschland. Im Gegensatz zur Sofort AG greift Giropay jedoch nicht auf eine externe grafische Umgebung zurück, sondern bietet die sichere Onlinebanking-Umgebung der eigenen Bank. Für einige Kunden könnte das ein guter Grund sein, der Direktüberweisung weniger skeptisch gegenüberzustehen.