Direktmarketing per Brief: Kunden mit der Post erreichen

Hat Direktmarketing per Brief in Ihren Augen irgendwie etwas leicht Angestaubtes? Dann ist es Zeit genauer hinzusehen! Denn in Zeiten von anonymen Massen-E-Mails ist die Werbung per Post etwas Besonderes. Vor allem dann, wenn diese persönlich und kreativ gestaltet ist.

Die Vorteile von Direktmarketing per Brief

Ob per Massenmails oder Bannern im Internet, mit Spots im Radio und TV oder leuchtenden Werbetafeln und überdimensionalen Plakatwänden – die Menschen werden von anonymer Massenwerbung sowohl offline als auch online heute nahezu erschlagen. Mit Direktmarketing per Brief wenden Sie sich nicht an ein anonymes Publikum, sondern sprechen Ihre Kunden direkt und persönlich an. Ein Brief ist in unserer digitalen Welt zu einer echten Rarität geworden und hat daher eine ganz andere Wertigkeit als eine tausendfach verschickte Mail. Grundvoraussetzung für die erfolgreiche Ansprache per Post ist jedoch, dass der Brief mit relevanten Informationen auch beim richtigen Adressaten landet.

Auf die richtigen Zielgruppe kommt es an

Bevor Sie sich damit befassen, wie Sie Ihren Werbebrief aufbauen und gestalteten wollen, sollten Sie genau wissen, wen Sie ansprechen wollen. Im E-Commerce-Bereich besteht neben der Möglichkeit, die Vorlieben Ihrer Kunden genauestens zu analysieren auch die Option, auf deren Adressen zuzugreifen. Fragen Sie Ihre Kunden einfach direkt per E-Mail, ob Sie Interesse an Informationen zu Rabatten und Aktionen per Post wünschen. Wer über keine Adressdatenbank verfügt, kann auch Spezialisten wie die Deutsche Post Direct beauftragen. Solche Dienstleister sind insbesondere bei der Gewinnung von Neukunden hilfreich. Welche Methode Sie wählen, damit das Direktmarketing per Brief auch beim richtigen Adressaten ankommt, ist natürlich aber immer auch eine Frage des Budgets.

Tipps für den passenden Inhalt und die richtige Form

Was wollen Sie mit Ihrem Brief genau erreichen? Wollen Sie mehr Neukunden oder wollen Sie bestehende Kunden an sich binden? Je nachdem, was Ihr Ziel ist, können Sie Rabattcodes, Geburtstagsglückwünsche oder passende Produktneuvorstellungen versenden. Ganz wichtig ist es auch, den Kunden mit Namen anzusprechen. Bei der Kosmetikmarke Kiehl’s werden sogar von den jeweiligen Filialleitern handgeschriebene Karten mit Rabatten auf die vom jeweiligen Kunden gern gekauften Produkten versendet. Neben dem Inhalt kommt es natürlich auch auf die Form an. Mit Farben, außergewöhnlichen Stanzungen und hochwertigem Papier sorgen Sie dafür, dass Ihr Brief in der Post des Kunden garantiert nicht untergeht.