Künstliche Intelligenz im Marketing nutzen

Der Trend zum Online-Kauf steigt. Immer mehr Kunden bevorzugen den komfortablen Weg und kaufen ihre Produkte im Online-Handel. Aufgrund des riesigen Angebots herrscht starke Konkurrenz zwischen den Händlern und es wird heutzutage immer schwieriger sich von den vielen vorhandenen Konkurrenten abzuheben. Eine Möglichkeit dafür ist die Nutzung von künstlich-intelligenten Marketing-Methoden. Künstliche Intelligenz klingt zunächst nach Science-Fiction und schlauen Maschinen, doch geht es vielmehr darum, große Datenmengen zu analysieren und aus diesen Muster abzuleiten, um Prognosen zu erstellen. Vieles deutet darauf hin: Künstliche Intelligenz wird das bisherige Online-Marketing zukünftig von Grund auf ändern.

Was ist künstliche Intelligenz?

Durch intelligente Analysen der Marktverhältnisse und des Kundenverhaltens können Marketingkampagnen effizienter ausgesteuert und automatisiert werden. Außerdem lässt sich neues Wissen aus den Daten ermitteln, welches einen direkten Wettbewerbsvorteil liefern kann. Vereinfacht gesagt, geht es darum, dass diese Technologien Marketing-Entscheider in die Lage versetzen, automatisiert Daten auswerten und die Software darauf basierend Entscheidungen treffen zu lassen. Unternehmen verfügen mit künstlicher Intelligenz über ein Instrument, um Marketingbudgets zielgerichteter einzusetzen. Sie können beispielsweise Kunden aus ihren Datenbanken herausfiltern, welche auf einzelne Aktionen reagieren oder aufgrund von Interessen an entsprechenden Produkten interessiert sind. Diese Daten versetzen die Software in die Lage, Kunden zu identifizieren, die nur noch einen letzten Impuls bis zu einer positiven Kaufentscheidung benötigen. Durch die gesammelten Daten kann sogar der optimale Zeitpunkt für diesen Impuls gefunden werden.

Künstliche Intelligenz für die Google-Suche

Natürlich setzt auch Google auf künstliche Intelligenz und nutzt dafür das System RankBrain. Dabei handelt sich um ein Machine Learning System, welches mittlerweile auch für das Google-Ranking eine enorm wichtige Rolle spielt. RankBrain ist hinter Content und der Linkstruktur das wichtigste Rankingsignal. RankBrain wird vor Allem dafür gebraucht, um völlig neue Suchanfragen zu verarbeiten, diese zu verstehen und für den Nutzer optimale Suchergebnisse zu liefern. RankBrain ist ein künstliches neuronales Netzwerk, das Deep Learning Methoden nutzt und ohne Mitwirkung des Menschen aus Daten lernt und somit immer bessere Bewertungen vornehmen kann.

Solche Systeme werden innerhalb der Informatik zwar der künstlichen Intelligenz zugeordnet, jedoch sind derartige Netzwerke von echter Intelligenz noch recht weit entfernt. RankBrain verarbeitet viel mehr einen großen Teil der Millionen Suchanfragen und interpretiert diese. Laut Google wurden etwa 15 Prozent aller eingehenden Suchanfragen so noch nie zuvor eingegeben und werden daher von RankBrain verarbeitet. Das System helfe dabei, diese einzuordnen. Derartige Systeme können auch im Online-Marketing helfen, um beispielsweise Suchanfragen besser zu verarbeiten und Kunden individuelle Angebote zu liefern.

Marketing wird zu Kundenservice

Künstliche Intelligenz kann im Marketing dabei helfen, dem Kunden einen Mehrwert zu bieten. Unternehmen wird es zukünftig immer besser möglich sein, ihren Kunden konkrete Angebote zu machen, wenn sie diese brauchen. Da diese Angebote auch genau die Kriterien der Suche erfüllen, wird aus Werbung dadurch Service.

Wo wird künstliche Intelligenz im Marketing bereits erfolgreich eingesetzt?

Zum Beispiel im Empfehlungsmarketing – Amazon ist hier ein prominentes Beispiel. Produktempfehlungen werden über Algorithmen generiert und und mit Hilfe von Collaborative Filtering werden von Vorlieben von Nutzergruppen auf potenzielle Wünsche von einzelnen Usern geschlossen. Die künstliche Intelligenz hilft dabei den Traum vieler Marketer zu realisieren: zielgenaue Ansprache der Konsumenten völlig ohne Streuverluste.

Künstliche Intelligenz spielt eine große Rolle beim Data-Driven Display Advertising. Sie kann berechnen, welche Werbefläche am effizientesten ist und bei jedem neuen Aufruf eine neue Variante testen. So werden mit fortschreitender Dauer nur noch Ads platziert, welche auch möglichst gut funktionieren. 

Was wird künftig im Marketing durch die Unterstützung von KI möglich sein?

Gerade im Bereich Social Media sind Chatbots sicher ein spannendes Konzept. Auch im E-Commerce Sektor könnten diese irgendwann komplette Kaufprozesse begleiten und Anfragen ohne Personalaufwand beantworten. Auch Bilderkennung bzw. Gesichtserkennung arbeitet mit automatisierten KI-Prozessen und wird sicher zukünftig auch im Marketing eine Rolle spielen. Auch soziale Netzwerke, wie beispielsweise Facebook, werden für Advertiser attraktiver, da Werbeanzeigen noch zielgenauer in der Zielgruppe ausgespielt werden können.

Content Marketing ist seit einiger Zeit ein Trend im Online-Sektor. Auch hier kann künstliche Intelligenz ihren Beitrag leisten. Per Targeting können Inhalte zielgenau gestreut werden. Jeder kennt das, unter einem Beitrag werden neue Artikel vorgeschlagen, die möglichst exakt auf den Nutzer zugeschnitten sein sollten.

Fazit

Werbung und Marketing, wie wir es heute kennen, wird sich durch künstliche Intelligenz ändern. Denn KI ist nicht einfach nur ein Hype: Schon heute gibt es Systeme, die sinnvoll genutzt werden können und nicht nur aufgrund der Masse an verarbeiteten Daten, sondern auch aufgrund der Genauigkeit der Ergebnisse der Arbeit von Menschen überlegen sind. Beispiele hier sind Amazon und Apple. Natürlich sollte immer der Mehrwert für den Kunden im Mittelpunkt stehen, nicht immer und überall machen KI-Systeme Sinn.

Marco Frazzetta

ist seit über 10 Jahren als Geschäftsführer von mehreren Unternehmen im Internet tätig. In dieser Zeit sammelte er umfassende Erfahrungen in den Bereichen SEA, SEO, Affiliate Marketing und weiteren Online Marketing Methoden. Nach der Veräußerung eines Unternehmens im Hosting-Bereich Ende 2011, widmet er sich voll und ganz der SEO-Küche und seinen über 70 Online Marketing Beratern.

Mehr