Diese 5 Eigenschaften brauchen Unternehmensgründer, um erfolgreich zu werden

Haben Sie das Zeug zum Unternehmensgründer? Verschiedene Studien zeigen, dass bestimmte Eigenschaften bei erfolgreichen Selbstständigen besonders stark ausgeprägt sind. Einige dieser Charakterzüge können Sie selbst beeinflussen.

1. Hohe Eigenmotivation bei Unternehmensgründern

Erfolgreiche Unternehmensgründer ziehen ihre Befriedigung nicht daraus, Belohnung oder Anerkennung durch Dritte zu bekommen. Sie wollen vielmehr ihren eigenen Qualitätsanforderungen gerecht werden. Erfolgreiche Unternehmer können sich daher immer wieder von innen heraus selbst motivieren. Sie wollen ihr eigenes Reich erschaffen und den Markt beeinflussen. Das treibt sie an.

2. Emotionale Stabilität

Unternehmensgründer müssen hin und wieder auch Rückschläge verkraften und mit Niederlagen fertig werden. Daher ist es als Unternehmer wichtig, mit Misserfolgen ruhig, souverän und gelassen umgehen zu können. Wer sich von frustrierenden Ereignissen tendenziell emotional blockieren lässt, braucht einen guten Gesprächspartner, mit dem die Situation schnell und konstruktiv bewältigt werden kann.

3. Glaube an die Machbarkeit

Neben einer hohen Eigenmotivation und emotionaler Stabilität verfügen viele erfolgreiche Unternehmensgründer auch über einen unerschütterlichen Glauben an die Machbarkeit von Dingen. Sie sind dabei weniger ängstlich und benötigen weniger Sicherheit als andere, weil sie ihren Erfolg nicht von Chancen, sondern von harter Arbeit abhängig machen. Ihr Credo könnte "Jeder ist seines eigenen Glückes Schmied" lauten.

4. Risikobereitschaft als wichtige Eigenschaft

Eine der wichtigsten Eigenschaften erfolgreicher Gründer ist ein gewisses Maß an Risikobereitschaft. Verbunden mit emotionaler Stabilität ermöglicht diese es einem Unternehmer, hin und wieder risikoreiche Entscheidungen zu treffen und diese auch in unsicheren Phasen souverän durchzustehen.

5. Durchsetzungsfähigkeit

Wer risikobereit ist, ist in aller Regel auch durchsetzungsfähig. Erfolgreiche Gründer sind gut darin, ihre Interessen klar zu formulieren und einzufordern und diese im Zweifelsfall auch dem Willen von anderen entgegenzustellen. Wer sich darin noch schwer tut, kann bei einem Coaching die eigenen Verhandlungstechniken trainieren und verbessern.