Unternehmensblog: Handwerker gehen mit gutem Beispiel voran

Unternehmensblog: Handwerker gehen mit gutem Beispiel voran

Ein Unternehmensblog bietet viele Chancen mit Neukunden, Bewerbern und Investoren in den Dialog zu treten. Einige der Möglichkeiten haben wir bereits in unserem Beitrag „Unternehmensblog: Ja oder Nein?“ für Sie zusammengefasst. Natascha Ljubic stellt auf Ihrem Blog ergänzend dazu 3 erfolgreiche Handwerker als Best Practice Beispiele vor. Zudem bringt sie die Vorteile des Bloggens für Unternehmen noch einmal auf den Punkt:

10 Gründe warum man Bloggen sollte

  1. Ein Unternehmensblog erhöht die Sichtbarkeit und demonstriert Kompetenz auf Ihrem Gebiet
  2. Durch das Bloggen bauen Ihre Kunden Vertrauen zu Ihrem Unternehmen auf
  3. Durch einen Blog wird der Dialog mit Kunden und Interessenten gefördert ( Engagement)
  4. Bloggen mit zielgruppenrelevanten Suchwörtern kann Interessenten auf die Website ziehen
  5. Der Unternehmensblog erzeugt wertvolle Rückverweise und verbessert so Ihr Ranking in den Suchmaschinen (Inbound Links)
  6. Jeder neu eingestellte Blogartikel bedeutet neue Inhalte und bietet den Suchmaschinen immer neue Ansatzpunkte
  7. Der Blog ist ein Teil der Online Reputation Ihres Unternehmens
  8. Blogartikel sind langlebiger als Tweets oder klassische Newsletter
  9. Regelmäßiges Einstellen von informativen Blogartikeln ist ein Grund wieder auf die Seite zu schauen (Blog Abos)
  10. Inhalte können in Blogartikeln mit Videos und Fotos hervorgehoben werden

Der Blog: ein "nachhaltiges Schaufenster"

Ein Unternehmer der sich diese Tipps zu Herzen genommen hat ist Malermeister Werner Deck. In seinem Blog malerdeck gibt er Einblicke in sein Unternehmen. Vor drei Jahren entdeckte er die Sozialen Netzwerke für sich und ist mittlerweile aktiv bei Twitter, Facebook, Google+XING, LinkedIn, Pinterest und YouTube vertreten. Zusätzlich zum Auftritt in den Social Media Kanälen betreut er seinen eigenen Blog. Wenn Sie sich nun fragen wie man diese ganze Flut an sozialen Netzwerken betreuen soll hat sich Malermeister Deck eine Strategie zurechtgelegt in welcher sein Unternehmensblog eine zentrale Rolle spielt. Mit den Postings auf Google+, Twitter und Facebook macht er auf seinen Blog aufmerksam. Durch diese relativ einfache Maßnahme gewann Werner Deck eine treue Leserschaft von derzeit 214.000 Blogbesuchern im Monat für sich. Die vielen Zugriffe führen automatisch dazu, dass sein Blog besser in Suchmaschinen gefunden wird. „Der Blog ist das größte, beste und nachhaltigste Schaufenster für mein Unternehmen und gleichzeitig eine gigantische Mundpropagandamaschine.“, so fasst der Maler seine Erfahrungen mit seinem Unternehmensblog im Gespräch mit Natascha Ljubic zusammen. Insgesamt investiert Werner Deck rund 1- 1,5 Stunden pro Woche in die Betreuung seiner Social Media Kanäle. Zeit die sich für den Malermeister ausgezahlt hat.

Bewertungen (0):

Danke für Ihre Bewertung.

Sie haben diese Seite bereits bewertet.

Ihre Bewertung wurde geändert.