5 Einsatzmöglichkeiten für Chatbots im Online Marketing

Chatbots, die Systeme für einen automatisierten Dialog mit echten Menschen, bieten viele Einsatzmöglichkeiten – auch im Online Marketing. Denn die Textsoftware mit ihrer großen Datenbank kann die Kunden direkt ansprechen oder bei realen Dialogen Hilfestellung leisten. 5 dieser Einsatzmöglichkeiten lesen Sie hier.

1. Chatbots helfen Ihnen bei der Analyse

Für eine ausgefeilte Marketing-Strategie sollten Sie den Markt ausführlich analysieren. Dafür ermitteln Sie zum Beispiel, was die wichtigsten Themen sind, die Ihre Kunden interessieren. Wie sich Ihr Social Media Kanal entwickelt. Oder welche Keywords von Usern und Wettbewerbern genutzt werden. Diese Fleißarbeit können Ihnen Chatbots abnehmen.

2. (Mit-)Verfassen von Texten

Auch wenn Chatbots noch nicht in der Lage sind, völlig selbstständig Postings zu entwickeln und zu formulieren, können sie Ihnen beim Verfassen bereits von Nutzen sein. Haben Sie zum Beispiel eine Idee für ein Blog-Thema oder ein Posting, nennen Sie es dem Bot, und dieser legt schon einmal einen Beitrag in Ihrem CMS an. Oder führt die wichtigsten Keywords dazu auf.

3. Verbessern Sie den Kundenservice

Kunden erwarten heute immer häufiger einen 24/7-Service. Wenn keine Mitarbeiter für eine Kundenanfrage zur Verfügung stehen, können Chatbots an deren Stelle treten. Für die häufigsten Anliegen hat er vielleicht gleich die richtige Antwort parat, oder er vermittelt den richtigen Ansprechpartner.

4. Chatbots können den Nutzer halten

Manche Begrifflichkeiten sind dem Besucher Ihrer Webseite oder Ihres Social Media Kanals vielleicht nicht geläufig. Auf der Suche nach einer Definition können sie dann Ihre Seite genauso schnell verlassen wie bei einer Zusatzfrage, etwa nach dem aktuellen Wetter an dem von Ihnen vermittelten Urlaubsort. Je größer die Datenbank Ihres Chatbots, umso mehr Anliegen kann er mitbedienen, umso länger verweilen User auf Ihrem Onlinekanal.

5. Fremde Messenger für noch mehr Einsatzmöglichkeiten

Immer mehr Nutzer bedienen sich mittlerweile Messengern: automatisierte Dialog-Software, hinter denen Chatbots stecken. Die bekanntesten von Ihnen sind der Facebook Messenger, oder – an eine Sprachsoftware gekoppelt – Siri auf dem iPhone. Bei manchen Messengern, etwa bei Facebook, werden in Zukunft Beiträge von anderen Unternehmen möglich sein. So könnte Ihr Bot dann eine Anfrage eines Nutzers bei Facebook zu Ihrem Produkt direkt beantworten oder ihm ein passendes Angebot unterbreiten.