Networking: 6 Tipps, wie Sie garantiert mit jedem ins Gespräch kommen

Vitamin B ist essenziell für fruchtbare Geschäftsbeziehungen. Doch wie gelingt Ihnen erfolgreiches Networking? Mit diesen 6 Tipps kommen Sie schnell ins Gespräch und sammeln wertvolle Kontakte.

1. Planen Sie Ihr Networking

Networking ist keine unverbindliche Plauderei. Bereiten Sie sich deshalb vor. Wen möchten Sie auf der anstehenden Messe, dem Kongress oder der Konferenz gerne kennenlernen? Welches Thema, welche Tipps könnten Ihren Wunschkontakt interessieren? Sammeln Sie genug Material für ein gewinnbringendes Gespräch.

2. Erscheinen Sie frühzeitig

Haben sich erst einmal Grüppchen gebildet, ist das Hinzustoßen schwierig. Erscheinen Sie deshalb frühzeitig. Denn zu Beginn einer Veranstaltung stehen viele noch allein und ziellos im Raum herum und freuen sich über neue Kontakte. Als Einstieg genügen Plaudereien über das Wetter, den Tagungsort oder was man sich von der Veranstaltung erwartet.

3. Stellen Sie Fragen

Unter allen Tipps für erfolgreiches Networking ist dies der Türöffner schlechthin: Fragen. Niemand wird Sie bei einer sinnvollen, höflich vorgetragenen (Fach-)Frage zurückweisen. Im Gegenteil: Fast jeder fühlt sich geschmeichelt und beginnt gern ein Gespräch mit Ihnen.

4. Achten Sie auf Ihre Körpersprache

Ein Lächeln ist auch beim Networking Trumpf. Daneben können Sie signalisieren, dass auch Sie ein interessanter, wertvoller Kontakt sind. Streifen Sie niemals einfach so im Raum umher, als suchten Sie verzweifelt Anschluss. Gehen Sie immer direkt auf ein Ziel zu – und sei es zum Buffet oder zum Prospektständer. Stehen Sie außerdem stets ruhig und aufrecht, um mit Ihrer Körperhaltung Stärke und Souveränität anzuzeigen.

5. Zeigen Sie Interesse

Blickkontakt, Zuhören, leichtes Vorlehnen und interessiertes Nachfragen zeigen Ihrem Gegenüber, dass Sie wirklich bei der Sache sind. Und je respektvoller Sie mit ihr oder ihm umgehen, desto höher wird man Sie als Kontakt schätzen.

6. Lassen Sie ihr Gegenüber profitieren

Geben ist seliger denn nehmen – das gilt erst recht beim Networking. Überfallen Sie Ihr Gegenüber nicht mit Anliegen und Forderungen. Geben Sie stattdessen selbstständig Tipps und bieten Sie Ihre Hilfe an. Und natürlich: Halten Sie Ihre Versprechen.