Sponsored Content bei Instagram: Welche Inhalte funktionieren?

Unternehmen können zu Werbezwecken sponsored Content bei Instagram benutzen. Welche Inhalte dabei am besten funktionieren und ob sich das Marketingmodell überhaupt lohnt, wurde von der Content Marketing Agentur Fractl im Rahmen einer Studie in den USA untersucht.

 

Untersuchung von 1,2 Millionen Postings auf Instagram

Im Rahmen der Studie wurden 1,2 Millionen Instagram-Postings betrachtet. Die Frage war, ob die Nutzer auf sponsored Content bei Instagram anders reagieren als auf normale Inhalte. Anhand der Ergebnisse sollte festgestellt werden, wie sehr sich diese Art von Marketing lohnt und mit welchen Inhalten man am besten punkten kann.

Sponsored Content bei Instagram weniger beliebt

Die Ergebnisse der Studie sind klar: Herkömmliche Inhalte sind bei den Nutzern noch immer beliebter als Dinge, die sie als Werbung erkennen. Grundsätzlich waren die "Gefällt mir"-Angaben bei normalen Posts höher als beim sponsored Content auf Instagram. Allerdings gab es vor allem thematisch deutliche Unterschiede.

Süße Tiere bringen Klicks

Die meisten Werbeposts bei Instagram gibt es im Bereich Mode. Sie sind aber nicht die erfolgreichsten: Wer auf der Plattform werbliche Inhalte mit niedlichen Tieren postet, bekommt mit Abstand den meisten Zuspruch. Erst auf dem zweiten Platz in der Beliebtheitsskala landen die zahlenmäßig deutlich überlegenen Fashionwerbungen. Auch an Beiträgen über Sport, Essen, Fitness und Technik sind die Nutzer noch leidlich interessiert. Unterhaltung, Autos und Reisen hingegen wandern schon auf die hinteren Plätze, und nur noch wenige Nutzer liken sponsored Content bei Instagram, der mit Haus und Garten zu tun hat. Abgeschlagen auf dem letzten Platz liegen aber Inhalte aus dem Business-Bereich – oft ist es schwierig, sie so in ein Bild zu fassen, dass die Nutzer hingerissen sind.

Lohnt sich diese Art von Werbung?

Je nachdem, was für ein Unternehmen Sie haben oder vertreten, sollten Sie keinesfalls auf sponsored Content bei Instagram verzichten. Können Sie Ihre Produkte oder Dienstleistungen in ansprechende Bilder verpacken, ist das soziale Medium noch immer ein exzellenter Weg, um interessierte Nutzer zu erreichen. Dass Marketinginhalte weniger oft ein Like erhalten als andere, bedeutet schließlich nicht, dass niemand sie sieht und auf sie reagiert – nur sind die Zahlen nicht ganz so hoch wie bei herkömmlichem Content.