4 tägliche To-Dos, mit denen Sie Ihr Content Marketing verbessern

Content Marketing bringt Ihnen viel ein, wenn Sie es gut machen, aber es verzeiht weder Pausen noch Halbherzigkeit: Wer sich nicht immer ein wenig verbessert, verliert an Boden. Daher gibt es ein paar tägliche To-Dos, mit denen Sie am Ball bleiben und Ihre Arbeit optimieren können.

1. Lesen Sie

Klingt einfach, hilft aber wirklich: Lesen Sie pro Tag mindestens einen Artikel über das Marketing und auch etwas, das mit dem Thema gar nicht zusammenhängt. Content Marketing verändert sich laufend, und wenn Sie dranbleiben wollen, dürfen Sie die neusten Entwicklungen nicht versäumen. Und damit Sie sich nicht nur mit einem einzigen Thema beschäftigen, gehört zu den To-Dos auch die Lektüre eines beliebigen anderen Themas: Hundepflege, Aktienhandel, Yoga, Gartenbau oder Kurzgeschichten von Alice Munroe – was es ist, ist vollkommen egal, aber geben Sie Ihrem Gehirn Abwechselung und stilistische Anregungen!

2. Peinliche To-Dos: Der Blick ins Archiv

Wer im Content Marketing arbeitet, stolpert immer mal wieder über ältere Artikel aus der eigenen Feder und ist oft peinlich berührt: Das hat man selbst produziert? Oh Himmel. Schön ist daran immerhin, dass sich ein Fortschritt erkennen lässt. Und nun die Aufgabe: Überarbeiten Sie die alten Sachen, bis sie Ihnen gefallen. So beweisen Sie sich, dass Sie es besser können, und können den Content auch erneut verwenden. Außerdem schärfen Sie den Blick für Mängel in der Arbeit.

3. Content Marketing am Puls der Zeit

Niemand weiß das besser als Sie: Wer im Content Marketing erfolgreich sein will, muss immer wissen, was in ist. Durchstöbern Sie die Beiträge Ihrer Branche nach den meisten Klicks und den wärmsten Beifallsbekundungen, lesen und lernen Sie. Schauen Sie sich bei Youtube die erfolgreichsten Beiträge und viral gegangenen Videos an.

4. Routine aufbrechen

Eines der To-Dos, die oft vernachlässigt werden, ist der geplante Bruch mit der Routine. Sitzen Sie immer mit demselben Becher zur selben Uhrzeit und schreiben wie am Fließband, wird auch Ihre Arbeit im Content Marketing vorhersehbar und wenig facettenreich. Schreiben Sie zwischendurch etwas anderes, eine Kurzgeschichte oder ein Märchen, um die Textbausteine in Ihrem Kopf wieder kräftig durcheinanderzuschütteln.