Rich Snippets richtig einsetzen: So geht's

Wenn Sie bei Ihrer Websites Rich Snippets oder die neuen Rich Cards implementieren, sind Sie vielen Ihrer Konkurrenten einen Schritt voraus. Obwohl die dafür notwendigen Handgriffe nicht besonders kompliziert sind, nehmen sich bislang noch eher wenige Unternehmer die Zeit. Dabei verbessert dieses Angebot die Klickzahlen erheblich.

Mit Rich Snippets das Suchergebnis anreichern

Rich Snippets und auch Rich Cards sorgen dafür, dass Ihr Suchergebnis unter den anderen hervorsticht. Statt dass nur der Seitentitel und ein kurzer erklärender Satz eingeblendet werden, können Sie weitere Informationen hinzufügen. Rich Snippets gibt es in verschiedenen Typen mit zahlreichen Unterarten. Sie können zum Beispiel bei Produkten Bilder, Modelle, Farben, Preise und Bewertungen direkt im Suchergebnis mit anzeigen lassen. Ergebnisse für Veranstaltungen können Sie durch Informationen wie die Adresse, Start und Dauer des Events interessanter gestalten. Unternehmen können außerdem direkt auf den ersten Blick ihre Adresse, die Kontaktdaten oder das Logo sichtbar machen. Der Nutzer bekommt so das Gefühl vermittelt, dass dieses Suchergebnis alle notwendigen Informationen mitbringt, und zieht es anderen vor.

Daten für die Suchmaschine strukturieren

Damit die Suchmaschine die Rich Snippets als solche erkennt und sie bei den Ergebnissen mit anzeigt, müssen Sie die entsprechenden Daten gesondert aufbereiten. Ihr HMTL-Code muss dafür Markup-Formate enthalten. Das Format, das Google bevorzugt, heißt JSON-LD, aber Sie können auch RDFa oder Microdaten verwenden. JSON-LD ist noch relativ jung und basiert auf JavaScript. Es kostet ein wenig Zeit, sich in die Implementierung der hilfreichen Informationsschnipsel einzuarbeiten, aber sie ist gut investiert. Auf der Entwicklerseite von Google werden die einzelnen Schritte gut übersichtlich erklärt, und auf Schema.org gibt es alle notwendigen Informationen rund um die vereinheitlichte Auszeichnungssprache.

Ein Schritt weiter: Rich Cards

Rich Snippets sind noch gar nicht komplett ins Bewusstsein aller Websitebetreiber gedrungen, da gibt es schon die nächste Möglichkeit, die Klickzahlen in die Höhe zu treiben: Rich Cards ermöglichen die Einbindung größerer Bilder in der mobilen Anzeige von Suchergebnissen. Auch hier ist ein Besuch der Seite Schema.org wieder sehr hilfreich, ebenso wie Google die interessierten Websitebetreiber unterstützt: Der Suchmaschinenriese stellt Tools zur Integration der Rich Cards zur Verfügung, und ein Analyse-Tool zur Messung der Güte der Performance befindet sich gerade in der Beta-Phase. Aktuell gibt es die Rich Snippets nur für Google und auch nur für Filme und Rezepte. Allerdings ist ein Ausbau auf viele weitere Produktkategorien geplant und in der Testphase, und schließlich werden die hilfreichen Bildchen auch bei anderen Suchmaschinen zu sehen sein.