Suchmaschinenmarketing14.01.16Drucken
Was ist Machine Learning und welche Bedeutung hat es für Suchmaschinen?

TOPTHEMA / Was ist Machine Learning und welche Bedeutung hat es für Suchmaschinen?

Seit Google im November 2015 bekannt gegeben hat, mit dem Verfahren RankBrain zu arbeiten, ist das Interesse an Machine Learning immens. Systeme wie RankBrain optimieren Algorithmen ganz von selbst. Wie das funktioniert und welche Bedeutung das Verfahren für Anfragen in Suchmaschinen hat, erfahren Sie hier.

Google setzt jetzt auf RankBrain

Seit einigen Monaten lässt Google einen Großteil der Suchanfragen durch ein neues Machine Learning-Verfahren namens RankBrain beantworten. Das Artificial-Intelligence-System (kurz AI-System) soll dabei helfen, passende Ergebnisse auf Suchanfragen zu liefern, die zuvor noch nie eingegeben wurden. RankBrain erzielt laut Google dabei bessere Ergebnisse als der Mensch. Während nur 70 Prozent der mit dem AI-System betrauten Entwickler die Ergebnisse richtig bewerteten, konnte RankBrain 80 Prozent erreichen. Um das Ranking seiner Suchergebnisse zu verbessern, setzt Google schon seit Längerem auf sogenanntes Machine Learning.

Machine Learning entwickelt automatisch Algorithmen

Machine Learning ist dem Bereich Artificial Intelligence zuzuordnen. Es befasst sich mit der automatischen Entwicklung von Algorithmen. Dafür greifen Maschinen und Computer beim Machine Learning auf empirische Daten aus Suchanfragen zurück und identifizieren erkennbare Muster. Dieser Lernprozess beim Machine Learning soll die Ergebnisse von Suchanfragen optimieren. Beim Machine Learning werden Algorithmen also nicht mehr wie bisher von Entwicklern, sondern von den Computern selbst geschrieben. Dabei sind auch schon einige Google-Produkte im Einsatz, die auf Funktionen des sogenannten Deep Learnings wie z.B. Text-in-Bild-Erkennung, Spracherkennung oder Google Translate zurückgreifen.

Machine Learning und Deep Learning

Das Deep Learning kann als Teilbereich von Machine Learning angesehen werden. Genau genommen ist es dessen Weiterentwicklung. Denn während klassische Machine Learning-Algorithmen zur Erkennung und Einordnung von Anfragen in Suchmaschinen auf feste Modellgruppen zurückgreifen, entwickeln Deep Learning-Algorithmen diese Modelle eigenständig weiter und optimieren sie – und das weit schneller und präziser als von Menschenhand.

Machine Learning und die Algorithmen von Suchmaschinen

Algorithmen werden innerhalb von Machine Learning also an Suchanfragen angepasst, weiterentwickelt und optimiert. Was das für die nahe Zukunft bedeutet, formulierte Eric Schmidt, Chef der Google-Holding Alphabet, in einer Rede an der TU-Berlin folgendermaßen: "Wir werden dem Computer in Zukunft keine Fragen mehr stellen müssen, weil er gelernt hat, was wir fragen werden. Es beginnt gerade etwas ganz Großes."

Bewertungen (0):

Danke für Ihre Bewertung.

Sie haben diese Seite bereits bewertet.

Ihre Bewertung wurde geändert.