5 Tipps, wie Sie Instagram erfolgreich als Marketing-Kanal nutzen

Instagram erfreut sich immer größerer Beliebtheit bei Internet Usern. Das ist auch bei vielen Unternehmen und Marken angekommen: Aktuell verzeichnet die Plattform über 25 Millionen Unternehmensprofile weltweit. Auch für kleine und mittelständische Unternehmen ist die App als Marketing-Kanal sehr attraktiv. Wir geben 5 Tipps, die Sie bei der Instagram-Kommunikation beachten sollten, um erfolgreich auf Ihre Angebote aufmerksam zu machen und neue wie bestehende Kunden mit Ihren Inhalten zu begeistern.

1. Legen Sie Ihre Ziele fest

Wenn Sie Instagram als zusätzlichen Kommunikations-Kanal nutzen möchten, sollten Sie sich – wie bei allen Kommunikations-Maßnahmen – überlegen, welche Ziele Sie mit einem Instagram-Auftritt verfolgen. Möchten Sie z.B. die Bekanntheit Ihres Unternehmens bei einer jüngeren Zielgruppe steigern oder regelmäßig auf aktuelle Angebote aufmerksam machen? 

2. Legen Sie einen Business Account an

Mit einem Business Account können Sie alle Kontaktdaten Ihres Unternehmens in Ihrem Instagram-Profil hinterlegen und so die direkte Kontaktaufnahme für potentielle Neukunden wesentlich vereinfachen. Außerdem können Sie in Ihrer Beschreibung direkt auf Ihre Unternehmens-Website verlinken. Ein Business Account bietet zudem wichtige Einblicke zu Ihren Followern, Ihrer Reichweite und Post-Statistiken, die Ihnen dabei helfen, zu analysieren, welche Inhalte bei Ihrer Community besonders gut ankommen.

3. Der Inhalt macht‘s

Instagram lebt von den Inhalten, die Sie posten. Bilder und Texte sollten sich dabei an Ihren unternehmensinternen Kommunikationszielen orientieren und die Interessen der Zielgruppe widerspiegeln. Kündigen Sie z.B. aktuelle Angebote an und berichten Sie über News aus Ihrem Unternehmen. Fragen Sie sich vorher, welche Art von Inhalten Sie über Instagram teilen möchten. Möchten Sie nur Bilder teilen oder auch Videos? Orientieren Sie sich dabei ruhig an Inhalten von anderen Unternehmen aus Ihrer Branche und verfolgen Sie, wie diese Inhalte bei der Community ankommen. Ziehen Sie dann anhand Ihrer Statistiken erste Learnings, welche Inhalte bei Ihrer Community besonders gut ankommen.

Nur wer regelmäßig Inhalte postet, bleibt bei seinen Followern im Gedächtnis – denn: je aktiver man den Kanal bespielt, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Post den Followern im Feed angezeigt werden.

Recherchieren Sie im Vorfeld gängige Hashtags aus Ihrer Branche. Um als Unternehmen gefunden zu werden, sollten Sie mit Hashtags arbeiten. Lokale Unternehmen können Ihre Posts zusätzlich mit einer Ortsangabe versehen. Dies verbessert die Auffindbarkeit, da User neben der Hashtag-Suche auch nach Geo-Tags suchen können. Um noch mehr Aufmerksamkeit für Ihre Inhalte zu erzielen, können Sie nebenbei auch Performance-Ads auf Instagram schalten.

Eine einheitliche Bildsprache ist auf Instagram ebenfalls sehr wichtig. Dazu können Sie z.B. einen einheitlichen Filter verwenden, auf Ihre Corporate Identity zurückgreifen oder immer ein bestimmtes Farbspektrum nutzen.

4. Interagieren Sie mit Ihrer Zielgruppe

Ein eigener Instagram-Kanal bedeutet auch Community Management. Interagieren Sie mit Ihrer Zielgruppe und liken, kommentieren und teilen Sie die Inhalte Ihrer Fans. Mithilfe von Instagram Stories können Sie Ihre Follower über aktuelle Unternehmens-News wie z.B. tagesaktuelle Angebote oder den Unternehmens-Alltag informieren. So erhöhen Sie nicht nur die Glaubwürdigkeit Ihres Unternehmens, sondern schaffen zusätzliches Vertrauen bei Ihren Followern.

5. Behalten Sie den Überblick

Instagram ist kein Kommunikations-Kanal, den man nebenbei pflegt. Bedenken Sie deshalb vorher die Kosten und den Aufwand der Content-Erstellung und des Community-Managements. Sammeln Sie Inhalte, erstellen Sie Posting-Pläne und verteilen Sie die Verantwortlichkeiten. Statten Sie Ihre Social Media Manager außerdem mit einem Smartphone mit einer gut funktionierenden Kamera aus – denn Instagram ist eine App, die primär mobil genutzt wird und von qualitativ hochwertigen Bildern lebt!

Profilbild von Patrick Hünemohr
Patrick Hünemohr

ist Geschäftsführer der GREVEN Medien Gruppe in Köln und verantwortet die Geschäftsbereiche Vertrieb, Marketing und Neue Medien. Seine Karriere führte ihn vom Produktmanager bei einem europaweiten EDV-Unternehmen zur Deutschen Telekom Medien GmbH in Frankfurt, wo er die Verantwortung für die Multimedia Verlagsprodukte übernahm. 2001 wechselte er nach Köln zur GREVEN Medien Gruppe.

Mehr