Vorbereitung ist die halbe Miete: Marketingmaßnahmen für Start-ups
Content Marketing •

Vorbereitung ist die halbe Miete: Marketingmaßnahmen für Start-ups

„Die Herausforderung bei einem Start-up besteht in dem intelligenten Umgang mit knappen Ressourcen, sprich einem kleinen Budget und wenig Mitarbeitern. Man muss seine Zeit auf wertschaffende Aktivitäten fokussieren, auch wenn es viele spannende Baustellen gibt. Außerdem ist es wichtig, ein Netzwerk aufzubauen“, so die Gründer von Pablo ' Paul, einer Online-Plattform für zeitgenössische Kunst. Nach den ersten Hürden, wie dem Ausloten der Finanzierungsmöglichkeiten und der Erstellung des Businessplans, stehen Gründer nicht selten vor der Herausforderung sich gerade am Anfang Bekanntheit in der Branche zu verschaffen und sich langfristig erfolgreich auf dem Markt zu positionieren.

Eine zielgerichtete Strategie hilft Ihnen sich von Anfang an gekonnt zu platzieren. Mit unseren speziell für Start-ups zusammengestellten Tipps wollen wir Existenzgründern dabei unterstützen, im Marketing frühzeitig aktiv zu werden, um den Startschuss für eine förderliche Werbestrategie zu geben.

Corporate Identity: Markenaufbau für Start-ups

Die Grundlage für Ihr Marketing bildet die Corporate Identity, also die visuelle und konsistente Positionierung Ihres Unternehmens nach außen. Dazu gehören beispielsweise das Logo, die Website, Visitenkarten, Briefpapier, Flyer und Broschüren. Mit einer gelungenen Corporate Identity sorgen Sie nicht nur für einen professionellen Geschäftsauftritt, sondern auch für einen Widererkennungswert bei Ihren Kunden. Für die Gestaltung müssen Sie nicht immer eine große Agentur beauftragen. Auch ein freiberuflicher Designer kann Ihnen gute Dienste zu einem fairen Preis erweisen. Ein weiterer Vorteil eines Freelancers: Kurze Abstimmungswege.

Frühzeitig Kundenkontakte generieren

Ihre PR- und Marketing-Arbeit sollte aber schon vor dem offiziellen Start beginnen. Bei Online-Projekten gehört dazu beispielsweise eine bereits vor dem Launch optimierte Landingpage mit Anmeldeformular zur Kontaktaufnahme. So generieren Start-ups ohne große Investition frühzeitig wichtige Kundenkontakte.

Präsenz in den sozialen Medien

Legen Sie aussagekräftige Unternehmensprofile in den sozialen Medien an. So können Sie etwa bei Facebook oder Twitter schon frühzeitig Fans bzw. Follower generieren und diese über Neuigkeiten zu Ihrem Angebot auf dem Laufenden halten. Tragen Sie Ihr Start-up auch in Online-Branchenbücher ein. Mit einem Eintrag auf www.gelbeseiten.de sind Sie gerade auch als lokales Geschäft für potenzielle Kunden schnell und einfach über die Umkreissuche auffindbar.

Mit Kritik und Fehlern offen umgehen.

Datenpanne, technische Probleme oder ein Lieferengpass: Startschwierigkeiten gehören zum Geschäft. Gehen Sie mit Kritik konstruktiv um und reagieren Sie zeitnah. Das gilt besonders für Beschwerden und Kommentare auf Facebook und in anderen sozialen Netzwerken. Wenn Sie einen Fehler gemacht haben, gestehen Sie ihn ein. Niemand erwartet, dass Sie perfekt sind.

Content Marketing von Anfang an

Beginnen Sie schon frühzeitig sich mit dem Thema Content Marketing auseinanderzusetzen. Ein informativer Unternehmensblog etwa hilft Ihnen, eine eigene Community aufzubauen und Interessenten an das Unternehmen zu binden. Mit qualitativ hochwertigen Inhalten, z. B. Infografiken, Produkttexten oder Slideshows, leisten Sie zugleich einen wichtigen Beitrag zur Suchmaschinenoptimierung Ihrer Website. Allerdings sollten Sie Ihren Content auch regelmäßig pflegen und mindestens einmal – besser mehrmals – pro Woche einen neuen Blogbeitrag einstellen.

Fazit

Wenn Sie diese Aktivitäten in die Online-Marketing-Strategie Ihres Start-ups integrieren, können Sie mit verhältnismäßig geringem finanziellem Aufwand erste Erfolge erzielen. Vorsicht ist hingegen bei intensiven und teuren Marketing-Kampagnen geboten: Damit Sie Ihr Budget nicht unnötig ausgeben, sollten Sie das Produkt zunächst auf dem Markt testen und erst später in teure Kampagnen investieren. Denn erst wenn das Produkt eine nennenswerte Zahl von Interessenten begeistert, ist es an der Zeit für kostspieligere Marketing-Aktivitäten.

Bewerten: