Instagram und Pinterest: Ein Werbekanal auch für Ihr Unternehmen?
21/08/2014 09:18

Instagram und Pinterest: Ein Werbekanal auch für Ihr Unternehmen?

Bilder und Fotos ziehen unsere Aufmerksamkeit magisch an. Der Grund: Unser Gehirn kann diese bis zu 60.000 Mal schneller verarbeiten als Texte. Daher zeichnet sich seit einiger Zeit auch im Bereich Social Media Marketing ein neuer Trend ab: The future of marketing is visual. Illustrative Inhalte wie Bilder und Videos werden also mehr und mehr für die Online-Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen genutzt. Foto- und Video-Sharing-Communities wie Instagram oder Pinterest erfreuen sich deshalb immer größerer Beliebtheit und werden mittlerweile nicht nur von großen Unternehmen genutzt, sondern auch von KMU wie zum Beispiel dem Malerfachbetrieb Heyse eingesetzt.

Nachfolgend finden Sie die wichtigsten Motivationsgründe, warum es lohnenswert ist, sich auch als KMU auf den Social Media Portalen Instagram und Pinterest zu präsentieren.

Steigende Nutzung mobiler Endgeräte

Allein in Deutschland besitzen über 40 Millionen Menschen ein Smartphone, wobei Apps zu den am häufigsten genutzten Anwendungen gehören. Besonders beliebt sind hier die Apps von Pinterest und Instagram. Die eigenen Fotos können sofort mit Freunden und Fans geteilt und so umgehend im Social Web verbreitet werden. Das bietet die Möglichkeit neue Kunden und Stammkunden auch auf mobilem Wege zu erreichen.

Vernetzung ist alles

Eine starke Vernetzung innerhalb des Social Media Auftritts wie zum Beispiel die Verbindung des Pinterest-/Instagram-Accounts mit Facebook, ist für Unternehmen äußerst wichtig. Da Fotos und Bilder mit 43% die am meisten geteilten Inhalte auf sozialen Plattformen sind, können Sie ein hohes Maß an Reichweite und Interaktion generieren. Dies kann sich wiederum positiv auf Ihr Suchmaschinenranking auswirken.

Vorteile von Instagram

Vergleicht man gepostete Bilder auf Facebook und Instagram, erkennt man schnell, dass die Inhalte hier um ein Vielfaches häufiger geteilt, geliked und kommentiert werden. Außerdem gibt es auf Instagram keinen Algorithmus, sodass Ihre Follower wirklich jeden Post zu sehen bekommen. Das ist ein besonderer Vorteil gegenüber Facebook. Sie generieren also ein hohes Maß an Reichweite und erreichen viele neue Kunden uneingeschränkt und direkt. Es wird auch deutlich, dass die Zahl der Follower einer Unternehmensseite auf dieser Plattform in kurzer Zeit mehr zunimmt, als auf Facebook. Somit lässt sich Instagram bereits fast als das „neue Facebook“ bezeichnen. Denn vor allem junge Leute verbringen mittlerweile mehr Zeit auf Instagram. Für KMU, wie zum Beispiel Fahrschulen, die genau diese Zielgruppe ansprechen wollen, ist Instagram ein sehr nützlicher Kommunikationskanal.

Vorteile von Pinterest

Es zeigt sich, dass viele Nutzer einen Teil ihrer Zeit, die sie sonst auf anderen Plattformen verbringen, jetzt für Pinterest verwenden. Mit bis zu 80 min. kann Pinterest unter den sozialen Netzwerken die höchste Verweildauer für sich verbuchen. So lässt sich auch erklären, dass die Wahrscheinlichkeit einer Kaufhandlung steigt, wenn ein Nutzer über Pinterest auf die Unternehmens-Website gelangt. Auch der Wert des Einkaufs ist dann höher, als bei Nutzern, die über ein anderes Netzwerk auf die Homepage kommen. Sie können also mit einem Profil auf Pinterest nicht nur die Bekanntheit Ihres Unternehmens steigern, sondern auch direkt den Umsatz erhöhen. Des Weiteren zeigt sich, dass viele Nutzer von Pinterest kein Profil auf anderen Plattformen haben. Sie machen somit potenzielle Kunden auf sich aufmerksam, die sie sonst womöglich nicht erreicht hätten.

Do’s and Dont’s für eine effiziente Nutzung der beiden Kanäle

  1. Richten Sie Ihr Profil attraktiv ein: aussagekräftiges Profilbild und Impressum, kreative Namen für Inhalte etc.
  2. Bleiben Sie aktiv, durch regelmäßige Posts.
  3. Interagieren Sie mit ihren Followern: auf Fragen/Kommentare antworten, Gewinnspiele, Verlosungen etc.
  4. Stellen Sie nur qualitativ hochwertige, kreative und originelle Bilder ein. Auch hier gilt: Content ist King!
  5. Posten Sie nicht ausschließlich Produktfotos, sondern auch Fotos bei der Arbeit, Infografiken, Anleitungen mit Bildern etc.
  6. Verwenden Sie nur Bilder, bei denen die rechtliche Nutzung geklärt ist wie Urheberschaft etc.
  7. Nutzen Sie Hashtags zur Verlinkung Ihrer Inhalte, damit diese auffindbar sind.
  8. Vernetzen Sie die Plattformen auch mit Ihren anderen Netzwerken, der Homepage oder Ihrem Blog.

Fazit

Visuelle Netzwerke wie Instagram und Pinterest stellen eine nützliche Erweiterung des Social Media Portfolios eines Unternehmens dar. Mit kreativen Ideen, wie zum Beispiel Infografiken, können sich hier nicht nur Anbieter von visuell ansprechenden Produkten und Dienstleistungen, präsentieren, sondern KMU jeder Branche. Wenn Sie die Do’s and Dont’s beachten, kann auch Ihr KMU Instagram und Pinterest zur Steigerung der Bekanntheit, Kundengewinnung und Umsatzsteigerung nutzen.