So erreichen Pressemitteilungen ihr Ziel

„Tue Gutes und rede darüber“, wird der Marketingprofi Georg-Volkmar Graf Zedtwitz-Arnim gern zitiert. Pressemitteilungen sind für Unternehmen ein geeignetes Instrument, um Unternehmensnachrichten zu verbreiten. Ob Produktinformation, Dankeschön-Angebot oder soziales Engagement, Pressemeldungen steigern die Aufmerksamkeit für Ihr Unternehmen und verbessern die Sichtbarkeit im Internet.

Einer Studie des Unternehmens Mount Barley zufolge nutzt ein Drittel der Journalisten Online-Presseportale für die Recherche. Journalisten und Blogger erwarten eine aktuelle und informative Pressemitteilung. Die Nachricht sollte relevant für die Leser des entsprechenden Mediums sein. Diese kurze Anleitung hilft Ihnen bei der Aufbereitung einer Pressemeldung:

  • Mit einer aussagekräftigen und knackig formulierten Headline gewinnen Sie die Aufmerksamkeit und Neugierde des Redakteurs/Bloggers und animieren ihn zum weiter lesen.
  • Das Wichtigste zuerst! Der erste Absatz ist der wichtigste Teil der gesamten Pressemitteilung. Alle zentralen Informationen sollten hier enthalten sein und Antwort auf die 6 W-Fragen (wer, was, wann, wo, wie und warum) geben.
  • Beschränken Sie Ihre Pressemitteilung möglichst auf eine Din A4 Seite. Ersparen Sie dem Redakteur das Kürzen eines langen und langweiligen Textes. Ihre Chance, veröffentlicht zu werden, steigt erheblich mit einem kurzen und prägnanten Text, der journalistisch aufbereitet ist. Weniger wichtige Informationen und allgemeine Erläuterungen gehören an den Schluss der Mitteilung. So kann der Redakteur den Text gegebenenfalls von hinten her kürzen.
  • Strukturieren Sie den Text übersichtlich und gliedern Sie diesen in mehrere kurze Absätze. Griffige Zwischenüberschriften erhöhen die Lesbarkeit des Textes.

Die Zielgruppe definieren

Fragen Sie sich vor dem Schreiben der Pressemeldung: Wen will ich erreichen? Danach entscheidet sich, welche Kanäle für die Verteilung der Nachricht in Frage kommen. Richtet sich Ihre Pressemitteilung an Ihre lokalen Kunden, empfiehlt es sich beispielsweise den Kontakt mit freien Journalisten oder der örtlichen Tageszeitung aufzunehmen. Sie wollen Ihre Geschäftspartner ansprechen? Dann eignen sich brancheninterne Zeitschriften oder fachspezifische Online-Medien wie beispielsweise handwerk-magazin.de zur Veröffentlichung. Zur Information von Mitarbeitern nutzen Sie betriebsinterne Medien.

Kostenlose Presseportale

Versenden Sie die Pressemitteilung zielgerichtet (nach Information, Zielgruppe, Ziel und Ort) an einen spezifischen Presseverteiler. Die Reichweite Ihrer Meldungen können Sie durch die parallele Veröffentlichung auf kostenlosen Online-Presseportalen wie zum Beispiel businessportal24.com, firmenpresse.de, openpr.de und Ihren Social Media Kanälen signifikant steigern. Ein positiver Nebeneffekt hiervon liegt im Bereich der Suchmaschinenoptimierung. Durch die Rückverlinkung zu Ihrer Unternehmenswebsite kann sich Ihr Ranking in den Suchmaschinenergebnissen deutlich verbessern.

Mit diesen Tipps und Tricks können Sie die Wahrscheinlichkeit für einen Abdruck Ihrer Pressemitteilung entscheidend beeinflussen.